Unsere E3-Junioren ließen es sich bei sommerlichen Temperaturen am 19. Juni einmal gut gehen, denn zum Abschluss der Saison wurde die Mannschaftskasse geplündert und bei der Pizzeria Pinoccio in Mechernich eine große Ladung Pizza bestellt.

Der Positivtrend unserer G1-Junioren setzte sich im Turnier der SG Rotbachtal /Strempt in Glehn beeindruckend fort.

In den Gruppenspielen gegen den FC Keldenich, die SG Rotbachtal/Strempt II, die SG Dreiborn und die Kölner Kinder des SV Auweiler-Esch beeindruckten unsere Kinder durch Daueroffensive in der gegnerische Hälfte. Leider zahlte sich der Drang nach vorne nicht in jedem Spiel durch mit Herz verdiente Tore aus.

Letztlich belegte das Team in der Gruppe 2 einen beachtlichen 2. Platz, der zum Platzierungsspiel um Platz 3 gegen den VfL Kommern qualifizierte.

Es sind jetzt gute 50 Tage um, seit der neu gewählte Jugendvorstand gewählt und im Amt ist. Seit dem, hat sich hinter den Kulissen aber auch sportlich einiges bei unseren Mannschaften getan.

Mit der geschlossenen Zusatzvereinbarung zwischen TuS Mechernich, TSV Feytal und SV Concordia Weyer haben wir erstmals drei Jugendleiter im Vorstand der Jugendspielgemeinschaft (JSG). Björn Manske (TuS Mechernich), Stefan John (TSV Feytal) und Nico Schmitz (SV Concordia Weyer) agieren gemeinsam mit einer Stimme und haben große Aufgaben vor sich, die es zu meistern gilt.

In verschiedenen Mannschaften suchen wir motivierte Eltern und / oder Großeltern die als Trainer und Betreuer unterstützen möchten. Jeder hat bei uns die Möglichkeit zum Erwerb der C-Lizenz und B-Lizenz. Trainerweiterbildungen werden, regelmäßig angeboten und auch teilweise für den eigenen Bereich organisiert.

Bei allen Jahrgängen freuen wir uns auch jährlich über neue Spieler, die die Sommerpause für Probetrainings und manchmal auch zum Vereinswechsel in unsere JSG nutzen.

Spieler und Trainer haben bei uns einen hohen Stellenwert. So unterstützen wir sie bei Teambuilding-Maßnahmen, schaffen regelmäßig aktuelle Trainingsmaterialien an und können diesen Sommer die gesamte Jugend mit neuen Trainingsanzügen ausstatten.

Vor allem für die jüngeren Mannschaften wurde im vergangenen Halbjahr dringend benötigtes Trainingsgerät und viele Bälle neu angeschafft, so dass jetzt in Vussem auf dem Rasen ordentlich trainiert werden kann. Für die Spiele der F-Jugend wurden sogar schon Torverkleinerungen bereitgestellt, die ab der kommenden Saison vom Verband vorgeschrieben werden. Die Spiele unserer jüngsten Mannschaften werden auf dem Rasen in Weyer ausgetragen.

Für die nächste Saison sind auch schon die nächsten größeren Aktionen für die Jugend in der Planung. Herausheben möchten wir hier einen Nachmittag mit dem DFB-Mobil am 30. August, den Weihnachtsbaumverkauf am 14. Dezember und das Hallenturnier mit großer Tombola am ersten Januar Wochenende. Erste Wünsche nach einem Sommerturnier wurden aus dem Trainerkreis an uns herangetragen, da werden wir schauen, ob wir dieses im Sommer 2020 auf die Beine gestellt bekommen.

Die drei Vereine der Jugendspielgemeinschaft schaffen somit ein attraktives Umfeld für Trainer und Spieler und sind auch weiterhin aktiv an einer guten Ausgestaltung des Spiel- und Trainingsbetriebs engagiert. Die Akteure freuen sich dabei natürlich auch über alle ehrenamtlichen Trainer, Betreuer, Helfer und Sponsoren, die das alles überhaupt ermöglichen. Wenn hier jemand gerne in unserem Team mitwirken möchte, ist er herzlich eingeladen uns und die Trainer auf den Plätzen anzusprechen. Wir können immer neue Mitwirkende gebrauchen.

der Jugendvorstand,
15.06.2019

Unsere G1-Junioren unter Trainer Ronny Differding und Betreuer Torsten Ohrem zeigten beim Jubiläumsturnier des SV Nierfeld eine starke Leistung und belegten am Schluss einen hervorragenden zweiten Platz.

Im Turnierverlauf mussten sich unsere Nachwuchskicker nur der JSG Erft 01 geschlagen geben, die ohne Punktverlust und Gegentor durch das Turnier marschierten.

Nach drei Siegen in Folge zum Turnierauftakt gegen die JSG Nierfeld/Oleftal, JSG Zwanzig 18 und die SG Rotbachtal folgte das Spitzenspiel gegen die JSG Erft 01. Die JSG begann der druckvoll und kam in kurzer Folge zu zwei schnellen Treffern. Nach einem kurzen Schockmoment kamen wir gut ins Spiel und konnten gegenhalten. Dennoch war die JSG spielerisch überlegen, so dass das Spiel verloren ging.
Im letzten Gruppenspiel trennte man sich dann noch Unentschieden vom FC Keldenich/Scheven, so dass letztlich 10 Punkte zu Buche standen und den zweiten Platz sicherten.

Besonderer Spaßfaktor war noch durch ein Einlagespiel der Kinder gegen ihre Eltern und Trainer garantiert, wo man sich mit einem 4:4 voneinander trennte.

Hervorzuheben, aus Sicht des Trainerteams ist, dass die G1 sich durch hohe mannschaftliche Geschlossenheit und stetige Weiterentwicklung auszeichnet. Der heutige Erfolg war ein deutliches Indiz des positiven Trends dieses Teams.

Unsere D-Junioren und ihre Trainer Walid Yassine und Peter Flimm folgten kürzlich einer Einladung vom Restaurant Stadtkrone Inhaber Ivica Grbesa um einen gebührenden Saisonabschluss zu feiern. Das Lokal auf der Heerstraße 117 wurde 1985 von der Familie Grbesa eröffnet und gehört somit seit 34 Jahren zum festen Stamm der Mechernicher Restaurantlandschaft. Neben kroatischen Leckereien kann man im schönen Ambiente auch die internationale Kochkunst erleben und so empfiehlt sich ein Besuch bei sehr sympathischen und zuvorkommenden Gastgebern alle Mal. Hier ist der Kunde noch König und die ein oder andere Geschichte aus alten Tagen wartet auf die Gäste schon beim Hereinkommen.

D-Jugend – VfL Kommern 8:0 (3:0)

Das Rückspiel gegen den VfL Kommern war gleichzeitig auch das letzte Spiel in der Frühjahresrunde. Mit einem Sieg wollten wir den fünften und damit vorletzten Platz verlassen und uns tabellarisch noch etwas verbessern. Kommern kam in der dieser Staffel überhaupt nicht zurecht und stand vor diesem Spiel auf dem abgeschlagenen letzten Platz. Im Hinspiel konnten wir uns mit einem 3:0 Erfolg durchsetzen und auch in dieser Partie war es unsere Defensive die sich zum wiederholten Mal eine Null hinten holen konnte. Kommern war im Offensivspiel insgesamt zu harmlos und so musste unser Torwart Moritz Bittner nur zwei Mal eingreifen. In der ersten Halbzeit wurde die Partie trotz Feldüberlegenheit zu einer Geduldsprobe, da man noch nicht so zielstrebig zu Werke ging. Die Führung erzielte Luka Grbesa mit einer schönen Direktabnahme (9.), doch danach bissen wir uns lange Zeit die Zähne an Kommerns Hintermannschaft aus. Die weiteren Tore fielen erst kurz vor dem Pausenpfiff. Erneut Luka Grbesa (30.) und Ibrahim Yassine (30.+1) stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg.

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden!