Auch im dritten Heimspiel der Frühjahrsrunde gab es für unsere D-Junioren keine Punkte zu bejubeln. Gegen den Nachwuchs der JSG SG92/Nierfeld/Oleftal II stand es nach 60 Minuten 1:4 (1:2).  Der Einsatz unserer Jungs stimmte dieses Mal und auch die ein oder andere gute Spielkombination konnte man bewundern, doch die Gäste war insgesamt einen Tick griffiger in ihren Aktionen. Uns fehlt es einfach an nötigen Durchschlagkraft in der Offensive gegen Mannschaften die auch gut kicken können. Zudem müssen unsere Jungs mehr Zuspiele an den eigenen Mann bringen, statt diesen in die Füße des Gegners zu spielen. Die Ballbesitzphasen müssen erhöht werden, denn so manches Mal wäre ein ruhiger und besonnener Spielaufbau vielleicht die bessere Alternative gewesen.

Die frühe Gästeführung konnte Niklas Otto zwar nur zwei Minuten später nach einem guten Zuspiel von Henrik Alsmann ausgleichen (4.), doch die Gastelf ging nach 13. Minuten erneut in Front. Das Spiel stand anschließend lange Zeit offen und zwischendurch hatten unsere Jungs auch eine sehr gute Phase, in welcher der Ausgleich in der Luft lag. Dieser fiel leider nicht und die Jungs aus Hellenthal übernahmen gegen Ende der Partie wieder die Kontrolle über das Spiel. Die Gegentreffer drei und vier fielen nach schönen Kombinationen in der 42. und in der 60. Minute.

Nach vier Spielen steht unsere 2007er Mannschaft bei drei Punkten und wird jetzt die spielfreie Phase bis nach den Osterferien nutzen um über das Training einen weiteren Schritt nach vorn zu machen, um dann in den verbleibenden sechs Spielen das Maximum herauszuholen. Die nächste Partie findet dann beim VfL Kommern statt (27.04. um 13 Uhr).

Unsere älteren E-Junioren machten sich am 30.03 in aller Frühe auf den Weg nach Eindhoven, um dort an einem internationalen Jugendturnier teilzunehmen. Sofort nach Ankunft wurden die gegnerischen Mannschaften unter die Lupe genommen und sogleich als starke Konkurrenz eingestuft. Aus verschiedenen Ländern standen dort Mannschaften, die zum Teil aus Leistungszentren entsandt waren und schon beim Aufwärmen beeindruckten.

Die vier Trainer und Betreuer motivierten unsere Spieler aber ihr bestes zu geben und so konnten sich die Spiele durchaus sehen lassen. Gespielt wurde bei sonnigem Wetter auf einem etwas größeren E-Jugend Feld mit 7 Feldspielern und einem Torwart. Die Mannschaft hat kräftig mitgehalten und so trat die Mannschaft um 16:30 Uhr abgekämpft aber ohne Verletzungen und glücklich über diesen großartigen Tag, den Heimweg an.

Für die Spieler aber auch für das Trainerteam war es ein aufregender, besonderer und anstrengender Tag, der so schnell nicht wieder vergessen wird und als positive Erfahrung dem Teamgeist sehr gutgetan hat.

Nach dem fantastischen 4:4 beim VfR Flamersheim stand für unsere E3-Junioren das nächste Heimspiel auf dem Programm. Gegner waren unsere altbekannten Freunde der SG Rotbachtal/Strempt, mit denen man sich in der Vergangenheit immer enge Spiele lieferte, welche man zudem immer knapp gewinnen konnte. Das die Rotbachtaler aber einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklung genommen haben, zeigte auch dieser Vergleich wieder und so wurde es abermals ein ganz enges und für die Zuschauer ansehnliches Spiel. Beide Mannschaften erspielten sich einige Torchancen und es ging munter weil völlig offen hin und her. Tore wurden natürlich auch erzielt und so führten wir nach zehn Minuten durch Treffer von Maxim Richart in den Torknick und Max Pauleit per Flachschuss mit 2:0. Der Gegner ließ die Köpfe aber nicht hängen und spielte weiterhin nach vorn mit. Philipp Schmidt, nach überstandener Krankheit wieder ins Tor zurückgekehrt, musste einige Male in letzter Not retten. Bei Anschlusstor war er jedoch machtlos. In der 19. Minute stellte Maxim Richart den alten Abstand wieder her und so wurden die Seiten mit einer 3:1 Führung unserer E3 getauscht.
Nach zwei Umstellungen unserseits in der Halbzeit war es die SGRS die besser in das Spiel fand und verdienterweise verkürzen konnte. Jetzt galt es dagegen zu halten, damit das Spiel nicht aus den Händen flutschte. Die Abwehr ackerte etwas wild, aber erfolgreich. Das Mittelfeld setzte immer wieder gute Spielzüge an, doch leider verfehlten die Stürmer meist ihr Ziel. Knapp zehn Minuten vor dem Ende sorgte abermals Maxim Richart mit seinem dritten Tagestreffer für das beruhigende 4:2 aus unserer Sicht, welches dann nach hinten raus auch nicht mehr gefährdet wurde. Sportlich fair ging das Spiel dann zu Ende und beim obligatorischen Neun-Meterschießen waren ohnehin alle Kinder Sieger. Unsere Jungs freuten sich anschließend über den ersten Sieg in der Frühjahrsrunde.
Weiter geht es mitten in den Osterferien beim Auswärtspielin Schöneseiffen (24.04. um 18 Uhr). 

Nach einer langen Hallensaison begann für unsere G-Junioren der SG am gestrigen Morgen gegen Rot-Weiß Billig die Freiluftsaison.

Bei herrlichem Sonnenschein und einer Vielzahl von Zuschauern begannen unsere Jungs druckvoll und gut aufgestellt. Die ersten Angriffe des Gastgebers wurden durch eine solide Verteidigung früh abgefangen. Dem frühen Führungstreffer für die SG folgte der Ausgleich durch die Gastgeber. In der Folge entwickelte sich munteres Spiel unserer Kleinsten von einem Tor zum anderen mit zahlreichen Ballkontakten aller Kinder.

Nach der Pause kam die SG zunächst nicht ins Spiel zurück und so geriet man schnell mit 1:4 in Rückstand. Statt die Köpfe hängen zu lassen, gaben die Jungs Vollgas, ergatterten früh im Mittelfeld den Ball, kamen mit einem Kraftakt innerhalb von 10 Minuten und in sprichwörtlich allerletzter Sekunde zum verdienten 4:4 Endstand.

Das abschließende Just-For-Fun-Elfmeterschießen konnte die SG dann mit 5:2 für sich entscheiden, wobei hier für alle Kinder der Spaß im Vordergrund stand.

Neben vielen vielen fröhlichen Gesichtern konnte man hier und da auch die Anstrengungen des Spiels erkennen, so dass sich die Kinder ein erholsames Restwochenende redlich verdient haben.

Aus Sicht des Trainerteams um Trainer Ronny Differding und Betreuer Torsten Ohrem war das heutige Spiel in jeder Hinsicht ein voller Erfolg.

Die Kinder verstehen sich als ein Team und zeigen das auf und neben dem Platz.

Das Spiel war ein schöner Beleg dafür, dass der Gemeinschaftsgedanke des Fußballs ganz früh ganz großgeschrieben werden kann und die Kinder mit Spaß und dem ein oder anderen Tor belohnt werden.

Einladung zur Vorstandswahl der Jugendspielgemeinschaft Mechernich Feytal Weyer am 29.04.2019 ab 19:30 Uhr im TuS Keller (Im Sande 7b, 53894 Mechernich).

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Eröffnung der Versammlung und Ernennung des Protokollführers
  3. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
  4. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  5. Genehmigung der Tagesordnung
  6. Bericht des kommissarischen Vorstands für die abgelaufene Amtsperiode
  7. Finanzbericht des kommissarischen Kassierers
  8. Bericht der Kassenprüfer
  9. Wahl eines Versammlungsleiters gem. Wahlordnung
  10. Entlastung des kommissarischen Vorstands
  11. Wahlen:
    1. Jugendleiter – Mechernich
    2. Jugendleiter – Feytal
    3. Jugendleiter – Weyer
    4. Kassierer Jugend
    5. Stellvertretenden Jugendleiter für TuS Mechernich 1897 e.V. gem. Vereinssatzung

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Jugendspielgemeinschaft mit vollendetem 18. Lebensjahr.

Für minderjährige Mitglieder können Erziehungsberechtigte das Wahlrecht ausüben mit maximal einer Stimme pro Person und Mitgliedschaft. 

Wahlvorschläge können per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden.

Einen gebrauchten Tag erwischten unsere Jungs im Heimspiel gegen die JSG Kirchheim/Arloff, denn es fehlte an allem was man mitbringen sollte, um erfolgreich Fußball zu spielen. Am Ende stand eine völlig verdiente 1:6 (0:5) Heimniederlage zu Buche. Eine hohe Fehlpassquote, wenig Laufbereitschaft, mangelhaftes Aufbauspiel und taktisches Missverständnis sind da nur einige Dinge die man unserem Team vorwerfen muss. Der Gegner war in allen Belangen überlegen und zeigte uns speziell im ersten Spielabschnitt unsere Grenzen auf. Der Kirchheimer Nachwuchs, gegen den wir zwar immer schon unsere Schwierigkeiten hatten, brillierte durch rasches Umschaltspiel und einer grandiosen Spieleröffnung. Mit vier-fünf Stationen waren sie mehrfach in unseren Strafraum eingedrungen und knallten uns die Bälle nur so um die Ohren. Der hohe 0:5 Pausenrückstand war absolut verdient und es hätte zu diesem Zeitpunkt auch schon zweistellig stehen können. Im zweiten Durchgang waren wir zwar etwas besser drin, konnten aber weiterhin kaum offensive Akzente setzen. Die Gäste ließen es etwas ruhiger angehen und versuchten auch die ein oder andere taktische Neuausrichtung einfließen zu lassen. Dabei erspielten sie sich aber weiterhin ein Chancenplus, doch zu mehr als einem Treffer sollte es nicht mehr reichen. Wir kamen schließlich nach 53. Minuten zur Ergebniskorrektur nachdem Melih Fischer zunächst scheiterte und Nils Althausen die Kugel über die Linie brachte. Im Rückspiel in ein paar Wochen können wir es nur besser machen.  

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden!