Einladung zur Vorstandswahl der Jugendspielgemeinschaft Mechernich Feytal Weyer am 29.04.2019 ab 19:30 Uhr im TuS Keller (Im Sande 7b, 53894 Mechernich).

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Eröffnung der Versammlung und Ernennung des Protokollführers
  3. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
  4. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  5. Genehmigung der Tagesordnung
  6. Bericht des kommissarischen Vorstands für die abgelaufene Amtsperiode
  7. Finanzbericht des kommissarischen Kassierers
  8. Bericht der Kassenprüfer
  9. Wahl eines Versammlungsleiters gem. Wahlordnung
  10. Entlastung des kommissarischen Vorstands
  11. Wahlen:
    1. Jugendleiter – Mechernich
    2. Jugendleiter – Feytal
    3. Jugendleiter – Weyer
    4. Kassierer Jugend
    5. Stellvertretenden Jugendleiter für TuS Mechernich 1897 e.V. gem. Vereinssatzung

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Jugendspielgemeinschaft mit vollendetem 18. Lebensjahr.

Für minderjährige Mitglieder können Erziehungsberechtigte das Wahlrecht ausüben mit maximal einer Stimme pro Person und Mitgliedschaft. 

Wahlvorschläge können per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden.

Einen gebrauchten Tag erwischten unsere Jungs im Heimspiel gegen die JSG Kirchheim/Arloff, denn es fehlte an allem was man mitbringen sollte, um erfolgreich Fußball zu spielen. Am Ende stand eine völlig verdiente 1:6 (0:5) Heimniederlage zu Buche. Eine hohe Fehlpassquote, wenig Laufbereitschaft, mangelhaftes Aufbauspiel und taktisches Missverständnis sind da nur einige Dinge die man unserem Team vorwerfen muss. Der Gegner war in allen Belangen überlegen und zeigte uns speziell im ersten Spielabschnitt unsere Grenzen auf. Der Kirchheimer Nachwuchs, gegen den wir zwar immer schon unsere Schwierigkeiten hatten, brillierte durch rasches Umschaltspiel und einer grandiosen Spieleröffnung. Mit vier-fünf Stationen waren sie mehrfach in unseren Strafraum eingedrungen und knallten uns die Bälle nur so um die Ohren. Der hohe 0:5 Pausenrückstand war absolut verdient und es hätte zu diesem Zeitpunkt auch schon zweistellig stehen können. Im zweiten Durchgang waren wir zwar etwas besser drin, konnten aber weiterhin kaum offensive Akzente setzen. Die Gäste ließen es etwas ruhiger angehen und versuchten auch die ein oder andere taktische Neuausrichtung einfließen zu lassen. Dabei erspielten sie sich aber weiterhin ein Chancenplus, doch zu mehr als einem Treffer sollte es nicht mehr reichen. Wir kamen schließlich nach 53. Minuten zur Ergebniskorrektur nachdem Melih Fischer zunächst scheiterte und Nils Althausen die Kugel über die Linie brachte. Im Rückspiel in ein paar Wochen können wir es nur besser machen.  

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass dieses Spiel keinen Verlierer verdient gehabt hat. Sowohl das Spiel als auch das Ergebnis war ausgeglichen und so freute sich unsere E3-Jugend (Jahrgang 2009) über den ersten Punktgewinn in der Frühjahrsstaffel. Nach der Auftaktniederlage gegen JSG Oleftal/Nierfeld/SG92 III (1:4) und der etwas zu hohen 3:9 Pleite gegen die JSG Golbach/Sötenich/Rinnen ging es im ersten Auswärtsspiel zum VfR Flamersheim. Da deren Platzanlage aber zum Kunstrasen umgebaut wird, wurde das Spiel in Roitzheim ausgetragen. Nach dem freundlichen Empfang des Gastgebers inklusive kleiner Bewirtung mussten wir ohne den etatmäßigen Torwart Philipp Schmidt in das Spiel gehen, der krankheitsbedingt ausfiel. Für ihn stand Bleon Mehmeti im Tor und konnte an den Gegentoren nicht viel ausrichten. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und beide Offensivreihen hatten ihre Momente zum Führungstor. Dieser gelang Flamersheim dann nach sieben Minuten, als ein Stürmer über Bleon hinweg traf. Das 2:0 entstand auf ähnliche Weise und so sahen wir uns nach zehn Minuten mit zwei Toren im Hintertreffen. Die Jungs zeigten aber eine tolle Moral und spielten weiter nach vorn um sich mit dem Anschlusstor nach einem direkt verwandelten Freistoß von Matthis Alsmann zu belohnen (17.). Nur eine Minute später fiel durch die tolle Vorarbeit von Maxim Richart der Ausgleich von Max Pauleit und selbiger Spieler brachte uns nur weitere vier Minuten später erstmals in Führung. Der VfR kämpfte sich zurück und glich kurz vor der Pause zum 3:3 aus.
Im zweiten Spielabschnitt hatten wir den besseren Start und konnten durch unseren Neuzugang Simon Schaffrath die erneute Führung erzielen (29.). Danach ging es hin und her und beide Teams hatten gute Chancen auf weitere Tore. Lange Zeit hatte unsere Führung Bestand, doch der letztlich verdiente Ausgleich in der 47. Minute war das i-Tüpfelchen auf diesem sportlich fairen Wettstreit, in welchem die Kinder das Sagen auf dem Platz hatten. Nach dem obligatorischen Neun-Meter-Schießen verabschiedete man sich voneinander und so freut man sich schon jetzt auf das Rückspiel.    

In der Kreisleitungsstaffel 2 geht es für unsere D-Junioren in der Frühjahrsrunde seit dem 15. März wieder um Punkte. Mit einem 16er Kader ist die Mannschaft sehr ordentlich aufgestellt und so entschied sich das Trainerteam Walid Yassine und Peter Flimm fortan die Aufstellung auch nach den Trainingseindrücken vorzunehmen. Damit soll u.a. die Trainingsbeteiligung an den beiden neuen Trainingstagen Montag und Mittwoch (jeweils ab 16.45 Uhr im Eifelstadion) wieder zunehmen.  

Heimspiel gegen JSG Zwanzig 18

Ergebnis: 0:4 (0:2)

Im erstem Spiel auf dem Rasenplatz am Schulzentrum empfing man die JSG Zwanzig 18 II. Die Gäste traten mit einem gemischten Jahrgang 2006/2007 an, während unsere Jungs nahezu komplett aus einem 2007er Jahrgang besteht. Aus der Historie heraus gesehen hat unsere Mannschaft gute wie auch schwächere Partien gegen Kinder des älteren Jahrgang gezeigt, sodass wir diese Niederlage keinesfalls am Alter des Gegners festmachen wollen. Das Auftaktspiel verlief über die kompletten 60 Minuten sehr einseitig, da wir kaum bis gar nicht in den Spielrhythmus kamen. Der Gegner war an diesem Tag einfach besser und von daher gibt es an der Niederlage auch nichts zu rütteln. Viele Ballverluste und zu hektisches Auftreten, dazu wenig Laufbereitschaft und fehlender Einsatzwille ebneten den Sieg der Gastmannschaft in diesem Spiel, welche verdient zu drei Punkten kam. Dass es die Jungs besser können, zeigten sie bereits eine Woche später.

Auswärtsspiel bei der JSG Erft 01 D3
Ergebnis: 1:2 (1:1)

Waren wir in der Herbstrunde noch zu Gast bei der sechsten Mannschaft der JSG Erft 01, so mussten wir am 23. März bei der Drittvertretung Farbe bekennen. Drittvertretung heißt in diesem Fall Jahrgang 2006. Körperlich gesehen gab es aber kaum Unterschiede, sodass sich auf dem Kunstrasenplatz in Kuchenheim zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüberstanden. In diesem Spiel merkte man, dass die Jungs aus den Fehlern der Vorwoche gelernt hatten und deutlich präsenter auf dem Platz waren. Die Leidenschaft des Verteidigens war zurück und auch in der Vorwärtsbewegung gab es einige richtig gute Aktionen, die aber aus dem Spiel heraus aber nicht zum Torerfolg führen sollten. Einen Strafstoß nach einem Handspiel nutzte Niklas Otto zur Führung (24.), nachdem er zuvor noch mit einem schönen Fernschuss nur die Latte getroffen hatte. Unser quirliger Neuzugang Pascal Pfenning verfehlte ebenfalls kurz davor nur knapp das Tor, sodass die Führung zu diesem Zeitpunkt aufgrund von drei Chancen mehr als gerecht war. Danach kam der Erfter Nachwuchs etwas besser auf und erzielte noch vor der Pause das 1:1. Keeper Moritz Bittner, der ansonsten an seine starke Leistung der Vorwoche anknüpfte, verfehlte eine Flanke knapp und schon wurde die Kugel per Abstauber im Gehäuse untergebracht (27.).
Die JSG Erft 01 drückte zu Beginn des zweiten Spielabschnitts mächtig auf die Führung, doch mit Glück und Können konnten wir alle Tormöglichkeiten vereiteln, um uns im weiteren Verlauf dieser Halbzeit ein offenes Match mit dem Gegner zu liefern. Es ging sehr temporeich hin und her und beide Mannschaften kamen immer wieder zu kleineren Abschlüssen. Unsere Führung erzielte nach einem Konter und mit einem tollen Solo Felix Bartsch, der sich gegen zwei Gegenspieler im Mittelfeld behauptete und etwa 15 Meter vor dem Tor zum Flachschuss ansetzte. Der Keeper war chancenlos und wir lagen erneut in Führung (47.). Danach galt es noch 13 Minuten lang das Ergebnis zu verteidigen, was trotz Intensitätszunahme, auch gelang. Die Jungs ließen sich die ersten drei Punkte nicht mehr nehmen und zeigten eine starke Reaktion auf die Auftaktniederlage. (rb)

Nach komplett blauen, über komplett schwarzen hin zu rot-schwarzen Trikots geht unsere D-Jugendmannschaft des Jahrgangs 2007 nun neu eingekleidet in die Rückrunde. Möglich wurde dies durch die Trikotspende vom Restaurant Treffpunkt in Mechernich und dessen Inhaber Georgios Christos Karagiannis, welcher bereits vor Jahren unseren 2003er Jahrgang mit einem neuen Satz Trikots unterstützte. In Mechernich gibt es den „Treffpunkt“ seit über 20 Jahren und das freundliche Personal sowie die großartige Auswahl an leckeren Speisen laden zum Verweilen ein. Unsere Mannschaft war bereits mehrfach dort zu Gast und ließ es sich auch zum Jahresabschluss 2018 dort gut gehen. Herr Karagiannis war selbst dem Fußballsport sehr verbunden und dies zeigen auch die vielen Bilder in seinem Restaurant, wo er einst in Griechenland höherklassig gewirkt hat. Daher stand es für ihn außer Frage unsere Mannschaft zu unterstützen und ihnen bei der offiziellen Trikotübergabe viel Glück im neuen Dress zu wünschen.

Was Georgios Christos Karagiannis mit Jupp Heynckes verbindet, sollte aber jeder selbst erfragen. Am besten geht dies bei einer schönen Portion Gyros im Restaurant Treffpunkt in der Gartenstraße 22.

Die D-Junioren und ihre Trainer Walid Yassine und Peter Flimm bedanken sich recht herzlich für die Unterstützung und werden auch in Zukunft wieder die ein oder andere Pizza oder Portion Pommes dort „vernichten“. Danke-Danke! (rb)

Nach 120 Lerneinheiten, aufgeteilt auf drei Monate, konnte unser Bambinitrainer Ronny Differding endlich sagen: "Ich habe es geschafft"! Gemeint ist damit die C-Lizenz für das Profil "Kinder- und Jugendtraining" und damit der Einstieg in das Basiswissen die mitgebrachten fußballerischen Grundlagen auch fachlich zu untermauern. Die erlangten Kenntnisse sollen dazu beitragen, die Trainingseinheiten altersspezifisch aufzubauen und die Knirpse kindgerecht auf den Fußballsport vorzubereiten. Ronny Differding ist mit viel Herzblut bei der Sache und seine freiwillige Teilnahme an diesem Lehrgang zeigt, dass er bereit ist, sich zusammen mit den Kindern weiter zu entwickeln.


Jetzt gilt es das Erlernte in den nächsten Monaten bis zu Sommerpause anzuwenden und seine Kinder bestmöglich auf den Einstieg in den Ligaspielbetrieb bei den F-Junioren vorzubereiten. Dafür wünschen wir Dir lieber Ronny alles Gute, wollen es aber nicht versäumen um Unterstützung zu werben, da der Lizenzträger und der dann bei den Bambini verbleibende Jahrgang noch Unterstützung beim Training, den Turnieren oder einfach im organisatorischen Bereich benötigt. Dazu muss kein eigenes Kind in dieser Altersklasse aktiv sein, denn wir freuen uns auch über externe Unterstützung. Treten Sie gerne mit uns in Kontakt. (rb)

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden!