D1 20160622

Nach einer erfolgreichen zweiten D-Jugendsaison hieß es für den 2003er Jahrgang sich innerhalb einer knappen Woche auf die Qualifikationsspiele zur C-Junioren Sonderliga vorzubereiten.

In einem vom Kreis Euskirchen vorgegebenem, aber nicht immer nachvollziehbarem System die Teilnehmer einer jeweiligen Spielzeit auf höchster Kreisebene zu ermitteln, wurde uns in der ersten Qualifikationsrunde die Mannschaft des SW Stotzheim zugelost.

Nachdem das Spiel auf Grund fehlender Spielberichtseintragungen des Gastgebers etwa 15 Minuten nach hinten verschoben werden musste, zeigten unsere Jungs von der ersten Minute an eine höchst konzentrierte Einstellung.

Mit einer Mischung aus ruhigem Ballbesitzfussball und schnellen vertikalen Bällen in die Spitze wurde am Ende ein hochverdienter 4:0 Sieg herausgespielt. Besonders hervorzuheben war dabei, dass sich mit Jaro (Außenverteidiger), Leander (Defensives Mittelfeld), Noel (Flügel) und Felix (Stürmer) jeweils ein Spieler aus den verschiedenen mannschaftstaktischen Bereichen in die Torschützenliste eintragen konnte. Nach Abpfiff zeigte sich speziell Coach Jonas sehr begeistert über diese Tatsache: "Das ist ein klares Ziel in der Entwicklung unserer Jungs für die nächsten Jahre. Wir wollen aus allen Positionen heraus offensiv gefährlich und dadurch unberechenbarer werden."

Dass die Mannschaft der Altersklasse 2003 eine gute Rolle in der diesjährigen Sonderstaffel spielen können würde, stand eigentlich von Beginn an fest, nachdem in der Saison 2014/2015 einiges an Lehrgeld gezahlt wurde. Zwar gestaltete man die Spiele oft dominant und über weite Strecken ergebnisoffen, ging aber letztenendes doch viel zu häufig unverdient mit leeren Händen vom Platz.

Dies sollte in dieser Saison anders werden:

Mit den beiden Neuzugängen Jaro und Niklas kamen zwei hervorragenden Spieler zur D1 hinzu.

Nach einem Pokalkampf gegen Dahlem-Schmidtheim (2:1 n.V.) gab es einen astreinen Saisonstart in den Spielen gegen Schöneseiffen (4:0) und und gegen Stotzheim (jeweils 6:0 in der Liga und im Pokal).

Das Pokalabenteuer endete schließlich gegen den nun amtierenden Bezirksligasieger aus Euskirchen nach einem packenden Kampf.

Ein weiteres, frühes Highlight der Hinrunde war das Testspiel gegen die Stützpunktauswahl von Trainerin Sylvia Risser. Mit wichtigen Erkenntnissen fuhren die Mechernicher Jungs nach einem Spiel gegen einen hochklassigen Gegner nach Hause.

Die kommenden Spiele gestalteten sich etwas schwieriger. Die Spiele in Golbach (5:0) und Glehn gegen Rotbachtal (6:2) wurden zwar gewonnen, forderten aber einiges an Disziplin und Kampfgeist.

Liebe Vereinsmitglieder,Trainer, Betreuer und Vereinsoffizielle,

Die TuS Mechernich verfügt über einen neuen Jugendvorstand.

Am 15.04.2016 haben wir alle Mut und vor allem Spontanität bewiesen, denn wir stellten uns zur Wahl als neues Vorstandsteam der Jugendabteilung. Mut deshalb, weil die Übernahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit spürbar mit Angst vor unübersichtlichen Risiken und mit Respekt vor einem unüberschaubaren Ausmaß an Arbeit in der Freizeit gesellschaftlich vorbelastet ist. Spontanität deshalb, weil erst wenige Tage vor der Wahl das jetzige Team sich zueinander und zur Aufgabe bekannt hat. Das Auditorium der Wahl war nicht besonders zahlreich, was vermutlich auch dem Umstand geschuldet war, dass eben nicht bekannt war, dass ein neues Team gefunden war.

Mittlerweile haben wir die Arbeit aufgenommen, Gedanken, Ziele und Aufgaben sortiert und festgestellt, dass dieses Ehrenamt vielleicht gar nicht schmerzhaft ist, sondern sogar Spaß machen kann.

In diesem Zusammenhang möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass unser Team noch nicht abschließend komplettiert ist: „Bewerbungen“ um die Stelle des Geschäftsführers sind noch erbeten. Bitte sprecht mich an, ohne jede Angst vor dem Job, denn die Aufgaben im Vorstand werden verteilt und zwar mit der Grundidee, das jeder Aufgaben hat, aber niemand überlastet wird. Das Ehrenamt soll nicht zur Belastung für den Einzelnen werden.

Daher rufe ich auch allen potentiellen Trainern, Betreuern und Helfern zu:

Meldet euch, sprecht uns an, viele Hände bewegen mehr als wenige, die Jugend braucht euch alle!

Jetzt zu uns als Personen, wer sind wir, der neue Vorstand der TuS-Jugend?

 


Foto Markus
Vorsitzender: Markus Schüller

Ich bin 44 Jahre alt, verheiratet und Vater von vier Söhnen.

Sportlich war ich als Spieler im Fußball in der TuS-Jugend und bei den alten Herren aktiv, ansonsten spiele ich auch heute noch Tennis in der Herren 30 Verbandsliga.

Als Trainer bin ich im Fußball und Tennis aktiv, bin in diesen Bereichen ausgebildet als Sportfachwirt (IHK) und staatlich gepr. Tennislehrer.

In der kommenden Saison wird die G1 der SG Mechernich/Feytal/Weyer ihre erste Saison im regulären Spielbetrieb absolvieren. Auf diesen großen Schritt werden sie nun von einem neuen Trainergespann vorbereitet: Nico Schmitz und Markus Schmidt leiten seit Mai die Geschicke der Mannschaft des Jahrgangs 2009. Sie lösten somit David Rosenbaum und Daniel Hecker ab, die bisher als Trainer in dieser Altersklasse fungierten. Die beiden jungen Trainer sind jedoch keine Unbekannten in der SG, denn Markus trainierte bisher die D-Juniorinnen und Nico war als Torwarttrainer der A1 tätig.

Beide absolvierten im vergangenen Winter erfolgreich den Lehrgang zur C-Lizenz und sind freuen sich nun, ihre theoretischen Kenntnisse im Umgang mit den Kindern auszutesten und somit neue Erfahrungen zu sammeln.

Auch vorher kannten sich Nico und Markus bereits bestens, denn sie durchliefen gemeinsam einige Jugendmannschaften und werden ab der kommenden Saison gemeinsam im Seniorenbereich der SG Feytal/Weyer aktiv sein.

Beide Trainer sind extrem motiviert, die Kinder in ihrer technischen und motorischen Entwicklung zu fördern und so ihre Spielphilosophie umzusetzen. Ein besonderes Augenmerk der Trainer liegt deshalb auf dem Koordinationstraining. Dies soll die Spieler beim Erlernern neuer Techniken und in ihrer athletischen Entwicklung zusätzlich unterstützen.

Markus und Nico freuen sich auf eine harmonische Mannschaft, der die beiden einen angenehmen Start in den Spielbetrieb ermöglichen möchten. Die kommenden Einheiten sollen die Kinder weiterhin getreu dem Motto „Spaß am Fußball“ in ihrer Begeisterung für den Sport bestärken.

Am 15.04.2016 fand die Mitgliederversammlung der Jugendabteilung statt und am Ende konnte man sich doch darüber freuen, dass es einen neuen Vorstand gibt, der die Geschicke in den kommenden drei Jahren leiten wird.

In einer eher spärlich besuchten Versammlung – geladen waren rund 190 Mitglieder bzw. deren gesetzliche Vertreter – waren nur stimmberechtigte 16 Mitglieder erschienen. Die amtierende Jugendleiterin Irene Klinkhammer eröffnete pünktlich die Sitzung und führte durch den kurzweiligen Abend, bei dem zunächst die Berichte der einzelnen Aufgabengebiete vorgetragen wurden. Anschließend wurde durch Niederschrift der Kassenprüfer dem Jugendvorstand eine ordentlich geführte Kasse bescheinigt und daraufhin der Jugendvorstand mehrheitlich bei einer Enthaltung entlastet.

Für die anstehenden Neuwahlen wurde mit Dr. Peter-Schweikert-Wehner, der Vorsitzende des Hauptvereins, als Wahlleiter gewonnen, der zügig aber satzungskonform die Neuwahlen durchführte. Die drei zu wählenden Posten wurden wie folgt besetzt:

Jugendleiter: Markus Schüller (15 Ja, 1 Enthaltung)

stv. Jugendleiterin: Irene Klinkhammer (15 Ja, 1 Enthaltung)

Kassierer: Jörg Eßer (15 Ja, 1 Enthaltung)

Die Gewählten nahmen ihr Amt an und der neue Jugendleiter Markus Schüller beschloss kurze Zeit später die Mitgliederversammlung um gleichzeitig eine Trainerversammlung zu eröffnen. In dieser wurde dann auch direkt die erste Personalie des geschäftsführenden Jugendvorstandes ernannt.
Jonas Keßeler wurde mit zehn Ja-Stimmen, bei zwei Enthaltungen zum Jugendobmann ernannt.

Auf einer der nächsten Trainersitzungen werden dann noch die Positionen Jugendgeschäftsführer und Kassenprüfer ernannt. Hier wird der neue Vorstand jetzt die Suche nach geeigneten, wie auch gewillten Kandidaten forcieren. Die Aufgaben des Jugendgeschäftsführers wird bis dahin der bisherige Amtsinhaber Rocco Bartsch weiter übernehmen, darauf hatte man sich bereits im Vorfeld verständigt. Gleichwohl wird dies nur noch in Minimalform erfolgen.

Dem scheidenden Jugendvorstand wurde während der Versammlung, durch Carlo Flaschentreher stellvertretend für alle Trainer, für die geleistete Arbeit gedankt und es gab zu Freude aller einen Essensgutschein. Alle Anwesenden waren sich einig, dass die geleistete Arbeit nun modifiziert und mit einem Schwerpunkt im sportlichen Bereich fortgeführt wird. Selbstverständlich soll dabei auch weiterhin das Wohl und die Entwicklung der Kinder der SG-Jugend im Mittelpunkt stehen. (rb)

Ab sofort können die A-Jugendlichen der SG Mechernich-Feytal-Weyer in nagelneuen Trikots auflaufen. Die Versicherungsmakler Sebastian Beier und Martin Meier der PRIVAS Bürogemeinschaft aus Mechernich unterstützen mit dieser Spende die Jugendspielgemeinschaft der drei Mechernicher Vereine (TuS Mechernich, TSV Feytal und SV Concordia Weyer).

Bei einer offiziellen Übergabe am ersten sonnigen Spieltag im Jahr 2016 konnte der Mannschaftskapitän Christian Vossel den Trikotsatz in Eiserfey entgegennehmen. Nach Dankesworten von Jugendgeschäftsführer Rocco Bartsch und Trainer Björn Wassong verlor man zwar das folgende Meisterschaftsspiel gegen Bessenich, freute sich dafür aber über die schicken neuen schwarz-roten Jerseys und hofft die nächsten Spiele darin zu gewinnen.

Eingetütet hatte den Trikot-Deal der Trainer der A-Jugend Björn Wassong, welcher seit Kindesbeinen mit Sponsor Martin Meier (beide aus Weyer) befreundet ist. „Wir haben in unserer Jugend auch zusammen Fußball gespielt, wobei Martin damals definitiv besser war!“ fügte Wassong augenzwinkernd hinzu

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden!