Dieses Foto übersandte uns freundlicherweise Michael Höller aus Köln, der das Schätzspiel beim 3. DEVK-Hallenpokal gewonnen hatte. Er gab seinen Tip erst am Sonntagnachmittag beim Bambiniturnier ab, denn er war mit seiner Mannschaft vom SC Brück 07 vor Ort. Mit 633 Maisgebäckbällchen lag er am dichtesten an der Anzahl von 617 Stück. Wir gratulieren nochmals und freuen uns, dass der Ball gut in Colonia angekommen ist. Gleichzeitig wünschen wir viel Freude damit und am Tage der Vertragsverlängerung von Peter Stöger (bis 2019 beim FC) hat seine Unterschrift sicherlich doppelten Wert.

Übrigens, es wurden 84 Tipps abgeben und somit fließen 84€ in die Jugendkasse der SG. DANKE-DANKE (rb) 

Etwa drei Wochen vor dem Turnier erreichte uns eine Anfrage von Fortuna Köln, die sehr gerne noch bei uns an den Start gehen wollten. Diesem klangvollen Namen, wohlwissend auch der wenigen Mädchenturniere in unserem Kreis, wollten wir einfach keine Absage erteilen und so setzten wir uns mit unserem Ortsnachbarn aus Kommern in Verbindung und waren sehr erfreut, dass diese mit einer zweiten Mannschaft am Turnier teilnehmen konnten. Und so ging es auch in dieses Altersklassenturnier mit zehn Mannschaften.

Unsere Mannschaft konnte dabei in Gruppe A richtig für Furore sorgen und sich hinterm dem späteren Turniersieger Rot-Weiß Merl etwas überraschend den zweiten Platz und damit die Teilnahme am Halbfinale sichern. Mit Siegen über Oleftal und Kommern I und einem Unentschieden gegen Bergfried Leverkusen reichten die sieben Punkte zum Einzug in das Halbfinale.

In Gruppe B ging es ebenfalls sehr spannend zu, denn hier war die Entscheidung über die Halbfinalteilnehmer bis zum letzten Vorrundenspiel offen. Letztlich waren es der Nachwuchs von Fortuna Köln (acht Punkte) und MSG DORSA (sieben Punkte) denen der Sprung unter die letzten Vier gelang.

Beim Turnier der F-Junioren waren insgesamt drei Mannschaften des Gastgebers unter den zehn Teilnehmern angetreten. Die I. Mannschaft eröffnete das Turnier und legte dabei in Gruppe A entschlossen los. Nach nur zwei Minuten stand es gegen den Ortsnachbarn aus Kommern schon 3:0. Am Ende dieses Spiels gab es einen 3:1 Erfolg zum Auftakt, dem ein weiter Erfolg sowie zwei Unentschieden gegen Kirchheim und dem TSC Euskirchen folgen sollten. Damit qualifizierte sich der 07er Jahrgang hinter dem ETSC als zweites Team für das Halbfinale.

In der Gruppe B mussten beide Mechernicher Mannschaften das Turnier vorzeitig verlassen, denn mit null (II. Mannschaft) bzw. vier Punkten (III. Mannschaft) war man am Ende gegenüber FAV Bad Münstereifel (12 Punkte) und SG Golbach/ Sötenich/ Rinnen (9 Punkte) chancenlos.

Im ersten Halbfinale zwischen Euskirchen und Golbach/ Sötenich/ Rinnen blieb es nach der regulären Spielzeit beim 0:0, sodass ein Strafstoßschießen (Drei Schützen einer Mannschaft) entscheiden musste. Hier hatten die jungen Euskirchener das bessere Ende für sich und siegten mit 2:1.

Im zweiten Halbfinale kam es zum Duell des FAV Bad Münstereifel und unserer F1. Hier reichte den Gastgebern ein Tor in der dritten Minute zum Einzug in das Finale.

Die Turniervorbereitungen auf den Samstag begannen schon früh um 7:00 Uhr. Bis zum ersten Anpfiff um 09:30 Uhr trafen die zehn D-Jugendmannschaften aus dem Kreisgebiet in der Alten Dreifachturnhalle ein.

Im gesamten Turnier fielen in 24 Spiele 52 Tore. Kurios dabei, dass bis auf das Spiel um Platz die Spiele entweder 0:0 ausgingen, oder aber das die Mannschaft die das erste Tor erzielt hatte, nie einen Gegentreffer hinnehmen musste. In der Gruppe A setzten sich der ETSC mit zehn Toren und ohne Gegentor sowie die SG Bürvenich/ Schwerfen/ Sinzenich mit sechs Punkten durch. Unser 2003er Jahrgang fand erst im letzten, bedeutungslosen Turnierspiel so richtig hinein und musste folglich mit „nur“ vier Punkten das Turnier verlassen.

In der Gruppe B war der Nachwuchs von JSG Erft 01 das dominierende Team, denn sie konnten alle vier Vorrundenspiele siegreich gestalten und das bei gerade einmal 5:0 Toren. Dahinter konnte sich die II. Mannschaft der SG Mechernich/ Feytal/ Weyer den zweiten Platz mit neun Punkten sichern.

Im Halbfinale dann aber war der Erfolgszug unserer II. Mannschaft gestoppt, denn der ETSC drehte jetzt erst richtig auf und konnte mit einem 7:0 den höchsten Sieg im Verlaufe des Turniers einfahren. Das andere Halbfinale war das schon bedeutend spannender, denn es ging auf uns ab und am Ende war die SG Bürvenich/ Schwerfen/ Sinzenich das Team welchem der „goldene Treffer“ gelang.

Im Dezember 2015 legten unsere drei Jugendtrainer Lucas Jannes, Nico Schmitz und Markus Schmidt erfolgreich die Prüfung zur C-Lizenz mit dem Profil „Kinder- und Jugendfußball“ ab. Nach mehreren Monaten und insgesamt 120 Lerneinheiten waren die Strapazen vergessen, denn sowohl im theoretischen als auch fachpraktischen Bereich wussten die drei jungen Männer zu überzeugen. Damit gehören sie zum Kreis von insgesamt 16 Absolventen die den Lehrgang 2015 im Kreis Euskirchen besucht und erfolgreich beendet haben.

Die Jugendabteilung gratuliert recht herzlich zu dieser Leistung und wünscht weiterhin gutes Gelingen in der Arbeit mit den Kindern. (rb)

Beim DEVK-Hallenpokal in Mechernich entscheidet 9m-Schießen über Turniersieg

Bei der dritten Auflage des DEVK-Hallenpokals der B-Juniorinnen in Mechernich setzte sich am Ende die U17 des 1.FC Rheinbach durch. Dabei besiegten sie in einem spannenden Finale den Vorjahressieger SG Erfthöhen 98 mit 3:1 nach 9m-Schießen. Insgesamt fielen 45 Tore, drei mehr als im Vorjahr.

Traditionell eröffneten die B-Juniorinnen auch in diesem Jahr wieder den DEVK-Hallenpokal der TuS Mechernich-Jugendabteilung. Auch an diesem Freitagabend waren wieder zehn Mädchenmannschaften angereist um die Nachfolge der SG Erfthöhen 98 zu ermitteln. Der Vorjahressieger wollte seinen Titel natürlich verteidigen und musste sich erst im 9m-Schießen des Finales dem 1.FC Rheinbach beugen.

Bevor jedoch die Mädchen in ihre ersten Spiel gingen, wurde die Halle abgedunkelt und unter Zuhilfenahme einer Nebelmaschine und künstlichem Blitzlicht jede einzelne Mannschaft aufs Feld gebeten. Es folgte eine kurze Vorstellung von Stadt und Verein sowie deren Erfolge in der jüngsten Vergangenheit. Abschließend wurden sowohl Trainer und Betreuer, als auch alle Spielerinnen namentlich begrüßt und alle durften sich einmal wie die "Stars" fühlen.  

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.