Am 15.04.2016 fand die Mitgliederversammlung der Jugendabteilung statt und am Ende konnte man sich doch darüber freuen, dass es einen neuen Vorstand gibt, der die Geschicke in den kommenden drei Jahren leiten wird.

In einer eher spärlich besuchten Versammlung – geladen waren rund 190 Mitglieder bzw. deren gesetzliche Vertreter – waren nur stimmberechtigte 16 Mitglieder erschienen. Die amtierende Jugendleiterin Irene Klinkhammer eröffnete pünktlich die Sitzung und führte durch den kurzweiligen Abend, bei dem zunächst die Berichte der einzelnen Aufgabengebiete vorgetragen wurden. Anschließend wurde durch Niederschrift der Kassenprüfer dem Jugendvorstand eine ordentlich geführte Kasse bescheinigt und daraufhin der Jugendvorstand mehrheitlich bei einer Enthaltung entlastet.

Für die anstehenden Neuwahlen wurde mit Dr. Peter-Schweikert-Wehner, der Vorsitzende des Hauptvereins, als Wahlleiter gewonnen, der zügig aber satzungskonform die Neuwahlen durchführte. Die drei zu wählenden Posten wurden wie folgt besetzt:

Jugendleiter: Markus Schüller (15 Ja, 1 Enthaltung)

stv. Jugendleiterin: Irene Klinkhammer (15 Ja, 1 Enthaltung)

Kassierer: Jörg Eßer (15 Ja, 1 Enthaltung)

Die Gewählten nahmen ihr Amt an und der neue Jugendleiter Markus Schüller beschloss kurze Zeit später die Mitgliederversammlung um gleichzeitig eine Trainerversammlung zu eröffnen. In dieser wurde dann auch direkt die erste Personalie des geschäftsführenden Jugendvorstandes ernannt.
Jonas Keßeler wurde mit zehn Ja-Stimmen, bei zwei Enthaltungen zum Jugendobmann ernannt.

Auf einer der nächsten Trainersitzungen werden dann noch die Positionen Jugendgeschäftsführer und Kassenprüfer ernannt. Hier wird der neue Vorstand jetzt die Suche nach geeigneten, wie auch gewillten Kandidaten forcieren. Die Aufgaben des Jugendgeschäftsführers wird bis dahin der bisherige Amtsinhaber Rocco Bartsch weiter übernehmen, darauf hatte man sich bereits im Vorfeld verständigt. Gleichwohl wird dies nur noch in Minimalform erfolgen.

Dem scheidenden Jugendvorstand wurde während der Versammlung, durch Carlo Flaschentreher stellvertretend für alle Trainer, für die geleistete Arbeit gedankt und es gab zu Freude aller einen Essensgutschein. Alle Anwesenden waren sich einig, dass die geleistete Arbeit nun modifiziert und mit einem Schwerpunkt im sportlichen Bereich fortgeführt wird. Selbstverständlich soll dabei auch weiterhin das Wohl und die Entwicklung der Kinder der SG-Jugend im Mittelpunkt stehen. (rb)

Ab sofort können die A-Jugendlichen der SG Mechernich-Feytal-Weyer in nagelneuen Trikots auflaufen. Die Versicherungsmakler Sebastian Beier und Martin Meier der PRIVAS Bürogemeinschaft aus Mechernich unterstützen mit dieser Spende die Jugendspielgemeinschaft der drei Mechernicher Vereine (TuS Mechernich, TSV Feytal und SV Concordia Weyer).

Bei einer offiziellen Übergabe am ersten sonnigen Spieltag im Jahr 2016 konnte der Mannschaftskapitän Christian Vossel den Trikotsatz in Eiserfey entgegennehmen. Nach Dankesworten von Jugendgeschäftsführer Rocco Bartsch und Trainer Björn Wassong verlor man zwar das folgende Meisterschaftsspiel gegen Bessenich, freute sich dafür aber über die schicken neuen schwarz-roten Jerseys und hofft die nächsten Spiele darin zu gewinnen.

Eingetütet hatte den Trikot-Deal der Trainer der A-Jugend Björn Wassong, welcher seit Kindesbeinen mit Sponsor Martin Meier (beide aus Weyer) befreundet ist. „Wir haben in unserer Jugend auch zusammen Fußball gespielt, wobei Martin damals definitiv besser war!“ fügte Wassong augenzwinkernd hinzu

Am 20. Spieltag der Bezirksliga Staffel 3 mussten unsere U17 – Juniorinnen gegen den Tabellendritten vom FV Vaalserquartier antreten und am Ende stand eine knappe 1:2 Niederlage auf dem Spielbericht. Unterm Strich gesehen ist dies ein achtbares Ergebnis, gegen eine Mannschaft, die uns heute zwar knapp schlagen konnte, aber uns nicht überrannte.

Die Gäste brauchten eine Viertelstunde um sich auf hartem Geläuf und großen Platz zurechtzufinden. Nach dieser Abtastphase kam dann der Ball ein erstes Mal in Richtung Tor und was soll man sagen - schon war er drin. Nach einem Einwurf wurde der Ball in Richtung heimisches Tor geschlagen und Lauren war zu unentschlossen um den Ball entgegen zu gehen. Somit setzte die Kugel auf und sprang über sie hinweg, konnte aber noch vor der Linie geklärt werden. Die Gästestürmerin stand jedoch goldrichtig und drückte den Ball gegen Laurens Laufrichtung zum 0:1 über die Linie. Unser Team brauchte ein paar Minuten setzte dann aber über die rechte Seite zum Sturmlauf an. Isabel, in ihrem ersten Pflichtspiel überhaupt, kam vor der herauseilenden Torfrau an den Ball und legte ab zu Lea G., die zunächst an der Hand einer Abwehrspielerin und dann an der Torlatte scheiterte. Isabel war aber rechtzeitig vor Ort um ihren Einstand mit einem Torerfolg zu verfeinern. Ausgleich 1:1 – alles wieder auf Anfang.

Am Samstag den 02.04. musste unsere A1-Junioren gegen den die Mannschaft von Rhenania Bessenich eine vermeidbare 1:2 (0:1)Niederlage hinnehmen. Dabei fand man erst spät in das Spiel und hatte mit den nur zu zehnt angetretenen Gästen so seine Mühen. Die Gäste agierten aus einer sicheren Abwehr heraus und spielten einen schönen Konterfußball. Unsere Jungs taten sich schwer, die nummerische Überlegenheit auszunutzen um den Ball und den Gegner laufen zu lassen. Chancen waren in der Anfangsphase auf beiden Seiten kaum auszumachen.

Die Gästeführung entstand nach einem Fehler unseres Torwarts, der den Ball schon kontrolliert hatte, aber in Gedanken wohl schon bei der Spieleröffnung war. Eiskalt setzte Bessenichs Stürmer dazwischen und vollstreckte sicher (11.). Die einzige richtig gute Offensivaktion der Heimelf hatte Julian auf dem Fuß, der aber das Leder über den Kasten jagte (35.). Danach war bis zum Pausenpfiff mehr Biss im Spiel, ohne jedoch zwingend zu werden. Im zweiten Durchgang dann lange Zeit das gleiche Bild. Die A1 versuchte es spielerisch und die Gäste über Konter und Standards. Die Spielminuten schmolzen mehr und mehr dahin und es ging in eine dramatische Schlussphase. Zunächst ließen Simon (83.) und Julian (84.) innerhalb von nur 60 Sekunden zwei Riesenmöglichkeiten liegen, doch dann fiel der Ausgleich. Christoph spielte klug zu Julian durch, der flach ins lange Eck vollendete (84.). Es deutete alles auf ein Unentschieden hin, welches zu diesem Zeitpunkt gerecht gewesen wär, aber die Hausherren wollten jetzt mehr statt diesen einen Punkt. Genau in einem weiteren Angriff hinein folgte ein erneuter Konter der Gäste zum 1:2 (85.). Ein Ball von rechts in den 16er hinein wurde aus acht Metern freistehend versenkt und damit wurde unserer A1 doch noch die bittere Pille der Niederlage verabreicht. Die Hausherren versuchten es noch einmal aber weder Julian (87.) noch Kai (90.) konnten die kleinen sich bietenden Möglichkeiten zum erneuten Ausgleich nutzen. Somit endete eine sehr faire A-Jugendpartie mit einer Heimniederlage gegen zehn wackere Kämpfer aus Bessenich, die mit großer Moral drei Punkte aus dem Feytal entführten. (rb)

An alle Eltern der  Jugendabteilung TuS Mechernich 1897 e.V.

Am 15.04.2016 um 19:30 Uhr wird zur Wahl des Jugendvorstandes im TuS Keller (Im Sande 7b, 53894 Mechernich) eingeladen.

Einladung und Tagesordnung als pdf wie folgt:

>>> Aufruf Einladung als pdf

>>> Auffruf Tagesordnung als pdf

 

Gegen den direkten Tabellennachbarn von DJK Rasensport (RaSpo) Aachen-Brand konnte unsere B-Juniorinnenmannschaft am Ende verdient mit 3:0 gewinnen und dabei den bislang höchsten Saisonsieg einfahren. Das Spiel war eine Viertelstunde alt, da gab es den ersten Aufreger im Spiel. Lea G. wurde über rechts im Sturmzentrum bedient und kam aus Kurzdistanz zum Abschluss. Doch statt den Ball in das Tor zu schießen, verfehlte sie den riesigen Kasten und es blieb beim 0:0. Die Gäste, welche sich lange Zeit als ebenbürtig erwiesen, versuchten ihr Glück im Konterspiel, wurden aber das ein ums andere Mal von der durch Sophie organisierten Abwehrreihe aufgehalten. Lauren im Tor hatte einen insgesamt entspannten Nachmittag und brauchte kaum eingreifen. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff, der guten Schiedsrichterin, zog Lea G. über links auf und davon und hinein in der 16er. Dort bediente sie Ella die den Abschluss suchte und unter Mithilfe einer Gegenspielerin zum 1:0 traf, was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Im zweiten Spielabschnitt dann die erste, aber auch einzige Tormöglichkeit für die Gäste. Ein langer Ball in die Spitze kam an und Lauren, die aus ihrem Tor kam, war einen Schritt zu spät und konnte dem Torschuss nur noch hinterherschauen. Doch die heimische SG hatte Glück, denn der Ball ging knapp neben das Tor. Durchatmen! Danach waren unsere Mädels das spielbestimmende Team, konnten aber kaum Torgefahr ausstrahlen. Das Spiel lebte demnach von der Spannung und der knappen Führung. Diese machte Ella aber mit einem Doppelschlag (66. und 69.) zunichte. Zunächst das Tor zum 2:0, welches sie durch beherztes Nachsetzen unbedingt erzwingen wollte und auch schaffte. Dann der Treffer zum 3:0, als die ansonsten gut haltende Torfrau ihren einzigen Fehler machte und beim Herauslaufen den Ball nicht entscheidend klären konnte. Ella war da und steuerte auf das leere Tor zu und traf zur Entscheidung. Danach gab es noch ein paar Standards, die aber keinen weiteren Erfolg mehr bringen sollten. RaSpo, die genau wie unsere Mädels ein sehr faires Spiel ablieferten, ließ die Köpfe hängen und ergab sich dem Schicksal.

Für uns war es der fünfte Heimspielerfolg im achten Spiel und wenn etwas geht, dann zu Hause auf der Asche. Jetzt muss es aber auswärts auch endlich einmal klappen, denn dann ist ein guter Mittelfeldplatz am Saisonende möglich. (rb)

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.