Zum Ende der zweiten Ferienwoche sollte eigentlich das Rückspiel beim SC Roitzheim stattfinden. Leider gab es nur sieben Zusagen der Spieler, bei gleichzeitig neun Absagen. Eine Verlegung des Spiels wäre in Absprache mit dem Gegner Roitzheim kein Problem gewesen, jedoch gibt es seitens des Fußballkreises eine Regelung, dass Nachholspiele in den Sonderligen nach dem achten Spieltag nicht mehr möglich sind. Aufgrund der Terminknappheit war und dem folgenden Nachholspiel bei Kirchheim/Arloff gab es für uns keine Möglichkeit mehr, diese Partie anders zu terminieren. Somit entschied der Staffelleiter das Spiel mit 0:2 Toren und 0 Punkten gegen uns zu werten. Sportlich natürlich nicht schön, aber aufgrund der Qualifikationsspiele in Richtung Bezirksliga nicht anders lösbar.


Gerne hätte wir uns noch einmal mit dem SCR um Trainer Klaus Dietsch um Punkte gemessen, jedoch ist uns dies leider vergönnt. Mit Roitzheim soll es dann nach den Meisterschaftsspielen noch ein Freundschaftsspiel geben, wo beide Teams jetzt nach einem Termin suchen.

Auch im vierten Spiel der Frühjahrsrunde behielt die D2-Jugend die Oberhand. Gegen den Tabellendritten JSG Nierfeld/Oleftal/SG 92 behaupteten sich die Schützlinge von Avdush Dobruna mit 2:0 (1:0) und festigten den ersten Tabellenplatz vor Zülpich.

Nach der dritten Partie der Frühjahrsrunde ist die Bilanz unserer D1-Junioren nun ausgeglichen. Je ein Sieg, ein Unentschieden und jetzt die Niederlage gegen die JSG Zwanzig 18 stehen zu Buche. Gegen die Gäste aus Dahlem-Schmidtheim hieß es am Ende 0:2 (0:1). Ein achtbares Ergebnis, da die drei spielstärksten Spieler und auch Trainer Thorsten Schmidt fehlten. 

Am dritten Spieltag der U15-Sonderliga hat die JSG Mechernich/Feytal/Weyer ihren ersten Sieg geholt. Gegen die SpVg. Nöthen-Pesch-Harzheim hieß es am Ende unerwartet und klar 6:0 (2:0) für den Gastgeber.

Die C1-Junioren mussten sich im zweiten Meisterschaftsspiel der Sonderliga erstmals geschlagen geben. Bei der JSG Oleftal/Nierfeld/SG92 unterlag die Mannschaft von Walid Yassine und Peter Flimm mit 0:2 (0:2). Mit erneut defensiver Ausrichtung sollte der Schlüssel zum Erfolg oder besser gesagt Teilerfolg gesucht werden.

Unsere A-Junioren sind mit einer Niederlage in die Sonderliga gestartet. Bei der SG Rotbachtal/Strempt hieß es am Ende etwas ernüchternd 2:3 (1:0) aus unserer Sicht. Eine Niederlage die sich die Jungs selbst zuschreiben müssen, denn es reicht nicht nur 25 Minuten stark aufzuspielen. Danach ließ man den Gegner größtenteils gewähren und so gab es eine enttäuschende Pleite zum Auftakt. 

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.