Die Vorbereitung auf die aktuelle Saison begann für unsere D2 Jugend mit einigen Umstellungen. Die Jungs mussten sich zum einen an die neue Feldgröße mit nun 9 Feldspielern einstellen, was die Mannschaft innerhalb kürzester Zeit schaffte. Bereits zum ersten Saisonspiel waren wir taktisch und spielerisch gut drauf. Zum anderen fand ein Trainerwechsel statt: Die Mannschaft wurde zur neuen Saison nicht mehr von Andi Schmitz, sondern von mir, Pascal Reitz sowie von Christian Vossel trainiert. Im Verlauf der Saison fielen aus Zeitgründen leider Pascal und Christian weitestgehend aus, so dass Jonas Kesseler momentan als Entlastung für mich eingesprungen ist. Vielen Dank hierfür!

Die „Hinrunde“ in der Kreisstaffel bestritten wir teilweise mit sehr guten Leistungen gegen hauptsächlich ältere Jahrgänge. Wie bereits erwähnt konnte bereits das erste Spiel auf neuer Feldgröße gegen Nöthen/Pesch/Harzheim mit 2:1 gewonnen werden. Im nächsten Spiel holten wir in den letzten fünf Minuten noch einen 1:4 Rückstand auf und konnten das Spiel mit einem 4:4 beenden. Unser bestes Spiel machten wir jedoch danach gegen die SG Rotbachtal / Strempt, welche bis dahin mit 6 Punkten und 28:0 Toren eine makellose Bilanz hatte: Nach einem unglaublichem Kampf humpelten die Jungs mit einem 3:2 Sieg vom Feld. Am Ende dieser wirklich starken Hinrunde, gingen wir, mit lediglich einer Niederlage gegen den späteren Tabellenersten aus Rotbachtal, als Zweiter in die Winterpause.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der ältere F-Jugend-Jahrgang (2008) ist zurzeit 21 Kinder stark, so dass sich die Trainer Frank Müller und Ralf Hansen auch im zweiten Jahr der F-Jugend dazu entschieden, mit zwei Mannschaften im Wettbewerb anzutreten. In der F-Jugend wird mit sieben Kindern zu 2x20 Minuten gespielt. Die Erfahrung zeigt, dass maximal drei Kinder an der Seitenlinie auf ihre Einwechslung warten sollten. Bei einer solch großen Anzahl von Kindern, wären die Einsatzzeiten bei nur einer gemeldeten Mannschaft deutlich geringer. Vor allen Dingen dann, wenn eine gegnerische Mannschaft sich kurzfristig aus dem Wettbewerb zurückzieht. So bleiben im Liga-Betrieb gerade einmal acht Spiele übrig.

Dank der tollen Eltern, die ihre Trainer hervorragend unterstützen, konnte diese Variante bereits erfolgreich in das zweite Jahr geführt werden.

In zwei Staffeln zeigten die Kleinen in der Herbstrunde ambitionierte Leistungen und konnten einige Spiele zu ihren Gunsten entscheiden. Sie waren mit viel Engagement und Leidenschaft bei der Sache.

Die Heimspiele wurden sämtlich in Weyer auf dem dortigen Rasenplatz ausgetragen. Viel Einsatz zeigten auch die Eltern, die gemeinsam mit den Mannschaften der F3 und der E2 ein tolles Catering bei den Heimspielen präsentierten. Ein großes Lob soll an dieser Stelle an Sandra Alsmann ausgesprochen werden, die mit ihrem großen Engagement diesen Service ins Leben gerufen hat und immer auf ein Neues bei der Organisation voranschreitet.

Nachdem es für unsere C1 in den letzten Jahren meist steil bergauf ging, befindet sich die Mannschaft unserer Trainer Jonas Kesseler und Benny Koenn momentan in einer schwierigen Phase.

Während man zu Saisonbeginn mit den üblichen Startschwierigkeiten zu kämpfen hatte, kamen im Verlauf der Spielzeit mehr und mehr Verletzungen einiger Leistungsträger hinzu. Auf Grund des kleinen Kaders stellte sich die Mannschaft im Grunde samstags von ganz alleine auf und ein wichtiger Baustein, nämlich der Konkurrenzkampf innerhalb des Teams um die Plätze in der Startaufstellung, fiel weg.

Und da dies noch nicht genug der negativen Voraussetzungen war, musste man nach einer äußerst unglücklichen Schiedsrichterleistung gegen Bliesheim auf weitere zwei Spieler für mehrere Partien auf Grund von 4-wöchigen Sperren verzichten.

Als dann in der Vorbereitung auf die Rückrunde gefühlt jedes zweite Training auf Grund der Unbespielbarkeit der roten Asche ausfallen musste, war klar dass sich der erfolgsverwöhnte 2003er Jahrgang in seiner ersten echten Krise befindet.

Und dennoch ist die Moral der Mannschaft speziell in den letzten Wochen als äußerst positiv zu bezeichnen. Die Verletzungsliste hat sich endlich gelichtet und die Trainingsbeteiligung ist durchweg zweistellig, sodass Jonas Kesseler an einigen taktischen Baustellen arbeiten kann und wird. Der Mannschaft scheint klar geworden zu sein, dass ein bisschen Talent und Spielwitz nicht mehr ausreicht um in der Sonderliga einfach mal im Vorbeigehen oben mitzuspielen.

Am 04.03.2017 fand das Spiel der Sportfr. Wüschheim Büllesheim -SG Mechernich / Feytal / Weyer statt.

Bedingt durch den Ausfall eines Spiels schlossen die C-Juniorinnen die Hinrunde auf Platz 5 ab.

Am Samstag, bei herrlichem Fussballwetter (12°C sonnig) starteten die Juniorinnen in die Rückrunde der Saison 2016 / 2017.

Schon in den ersten Spielminuten zeigten die Spielerinnen, dass sie heute gewinnen wollten und drängten Wüschheim immer mehr und mehr in deren Spielhälfte und unterbanden somit jeglichen Spielaufbau der Gastgeber. Folglich ließ der Führungstreffer auch nicht lange auf sich warten und die erste Halbzeit wurde dann mit dem 0:2 abgeschlossen.

Die zweite Halbzeit wurde dann direkt nach Anpfiff mit dem 0:3 eröffnet. Den Spielplan hoch zustehen und den Gegner früh zu stören setzten die Spielerinnen konsequent weiter fort. Dies wurde mit vielen Torschüssen belohnt, jedoch wollte und wollte die Pille nicht ins Tor. Nach kurzer Verzweiflung der mit angereisten Eltern und ein paar Kontern der Gastgeber die aber dann letztlich von unserem Torwart vereitelt wurden fiel dann endlich noch das 0:4 und 0:5.

Den Spieltag und Tabellenplatz3 beendeten die Spielerinnen nach ausgiebiger Kabinenfeier und sind somit ihrem Saisonziel wieder ein gutes Stück näher gekommen

Die Spielgemeinschaft im Juniorenbereich hat neuen Zuwachs erhalten. Aktuell lernen 8 eifrige Spieler aus dem Jahrgang 2012 unter Anleitung von Ralf Hansen die ersten Grundlagen in Sachen Fußball kennen. Mit Phantasie und den nötigen Freiräumen wird den jüngsten Kickern Fußball auf eine sehr spielerische Art vermittelt. Der Spaß steht selbstverständlich im Vordergrund, daher werden viele kleine Übungen angeboten, die nicht immer einen unmittelbaren Bezug zur Zielsportart aufzeigen müssen. Nicht zuletzt wartet auf den Nachwuchs zum Ende des Trainings immer eine kleine Belohnung...

Haben auch Sie ein „Nachwuchs-Talent“ aus dem Jahrgang 2012 zuhause, dass Interesse an Fußball hat? Dann schauen Sie gerne mal vorbei. Wir trainieren in der Winterzeit montags 17-18 Uhr in der Turnhalle Vussem sowie in der Sommerzeit freitags 16-17 Uhr auf dem Sportplatz in Vussem.

Am Wochenende des 07. und 08.Januar 2017 hat die Jugendabteilung der SG Mechernich-Feytal-Weyer das traditionelle Hallenturnier mit großem Zuschauerzuspruch durchgeführt.

Spannende Spiele, viele Tore und sehr guter Jugendfußball verzauberte die zahlreichen Besucher.

Die insgesamt 86 Turnierspielen wurden von einem bunten Rahmenprogramm flankiert.

Insbesondere die beiden Hallensprecher Sven Lepartz und Benny Koenn sorgten für eine phantastische Stimmung und einem tollen Live Kommentar zu den Spielen.

Dabei wurden Sie musikalisch grandios von den beiden „DJ‘s Sima“ unterstützt.

Basis dieser hervorragenden Stimmung war aber die hervorragende Arbeit der Turnierleiter Bastian Ferber und Jonas Keßeler.

Über insgesamt 50 freiwillige Helfer aus dem Umfeld der SG Mechernich-Feytal-Weyer versorgten die zahlreichen Zuschauer mit einem reichhaltigen Verzehrangebot.

Highlight für die Kinder war neben ihren zahlreichen Duellen aber zweifelsohne die Tombola.

Hier hat das Team um Irene Klinkhammer wieder ganze Arbeit geleistet und tolle Sachpreise in Hülle und Fülle organisiert.

Für einen reibungslosen und fairen Ablauf der Wettkämpfe sorgten in Arbeitsteilung die drei Schiedsrichter Lisa Reinecke, Max Klinkhammer und Rene Kurzok mit tadellosen Leistungen.

Auch dadurch konnten sich alle Trainer und Betreuer entspannt auf die sportlich hochwertigen und spannenden Spiele konzentrieren, für die vor allem zahlreiche Vereine aus der Nachbarschaft sorgten. Der VFL Kommern, die SG Rotbachtal-Strempt, der SV Nierfeld, SG Sötenich-Golbach-Rinnen und der SSC Firmenich waren gleich mit mehreren Teams am Start.

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden!