Das Spiel der 2.Senioren ist nun auch heute abgesagt. Neuer Termin ist der 26.03.2016.

Somit startet für unsere Mannschaften die Rückrunde am nächsten Sonntag im Eifelstadion.

Bis dahin, schönen Sonntag noch.

Aufgrund den Platzbedingungen beim SG Oleftal fällt der Start unserer 1. Senioren am 06.03.2016 aus.

Unsere 2. Senioren starten planmäßig am 06.03.2016 um 15:05 Uhr beim FC Scheven. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.

In der Winterpause geht es natürlich deutlich ruhiger zu und die Spieler sollen sich einfach nur erholen, denn irgendwann geht es in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Zeit genug um beim Trainer der II. Mannschaft – Harald Hohmeier – nachzufragen, wie er die Hinserie gesehen hat und was ihn und sein Team in der Rückrunde erwartet. Das Interview führte unser Jugendgeschäftsführer Rocco Bartsch.

Hallo Harald, schön dass Du Dir ein paar Minuten Zeit genommen haben.

rb: Wie zufrieden bist Du mit der vergangenen Hinrunde?

Harald Hohmeier:Wenn man auf Platz Eins der Tabelle steht würde ich lügen, wenn man nicht zufrieden ist. Jedoch sind noch nicht alle Gegebenheiten so richtig rund. Der Mannschaftskader ist zu dünn und daher ist die Verstärkung des Kaders unbedingt ein Muss. Hier die richtigen Spieler zu finden, die ins Mannschaftsgefüge passen und gleichzeitig eine Verstärkung sind, gilt es zu finden. Andererseits funktioniert die Zusammenarbeit mit meinem Trainerkollegen Guido Mertens (Anm.: Trainer der I. Mannschaft) freundschaftlich hervorragend, dadurch konnten wir hier und da auf Spieler der Ersten zurückgreifen und vorhandene Lücken schließen. Was gleichzeitig immer wieder zu Umstellungen der Mannschaft führte. Daher an dieser Stelle eine Lob und Dank dem Team!

rb: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus?

Harald Hohmeier: Platz eins der Tabelle halten und wenn möglich ausbauen. Neue Kräfte integrieren und die Lücken im Kader schließen.

rb: Sind Neuzugänge oder Abgänge im Winter geplant?

Harald Hohmeier: Wesentliche Abgänge haben wir nicht zu verzeichnen. Wir haben in der Winterpause Neuzugänge geplant. Inwieweit diese Neuzugänge eine Verstärkung sind, wird die Rückrunde zeigen.

rb: Welches Team hat Dich bislang positiv überrascht?

Harald Hohmeier: Die SG Firmenich/Satzvey/Veytal II hat sich im Spiel gegen uns überraschend stark präsentiert. Der Tabellenplatz Sieben spiegelt vielleicht dessen Stärke nicht ganz wieder. Neben der SG Firmenich/Satzvey/Veytal hat mich noch die SG Erfthöhen 98 II aufgrund der Fairness überzeugt. Trotz Problemen hinsichtlich des Kaders ist diese gegen uns angetreten, wenn auch mit Beginn der zweiten Halbzeit das Spiel aufgegeben werden musste.

Zuletzt hat mich das eigene Team überrascht. Nach den vielen Abgängen am Ende der letzten Saison war nicht abzusehen, dass die Mannschaft die Tabelle anführt. Das Team hat Charakter bewiesen und hat einen riesen Schritt nach vorn gemacht.

rb: Welche Mannschaft kann Euch in der Aufstiegsfrage noch gefährlich werden?

Im Winterpausencheck des Amateurportals FuPa wurde der Trainer unserer I. Mannschaft Guido Mertens zur abgelaufenen Hinrunde und den Zielen für die Rückrunde gefragt. Das Interview führte Alexander Müller, der uns die Freigabe zur Veröffentlichung erteilte.

Mit nur drei Punkten Rückstand belegt die TuS Mechernich den 2. Platz. Beachtlich ist, dass man auch mit Fairness und nur 22 gelben Karten einen guten Tabellenplatz erreichen kann. Das Team aus Mechernich ist mit Abstand die fairste Mannschaft in der Kreisliga. Eine Festung ist zudem der heimische Aschenplatz, auf dem bislang kein Team auch nur einen Punkt mitnehmen konnte.

FuPa: Sind sie mit dem bisherigen Abschneiden der Mannschaft zufrieden?
Guido Mertens: Wir sind mit der Zielsetzung in die Saison gegangen, uns in der Spitze zu etablieren und unsere Chance auf den Aufstieg in die Bezirksliga solange wie möglich zu wahren. Ich denke, der 2. Tabellenplatz ist derzeit für uns mehr als in Ordnung. Die Sportfreunde aus Marmagen haben uns im direkten Duell unsere Grenzen aufgezeigt und stehen verdient auf dem 1. Platz. Ich denke aber, dass wir gezeigt haben, dass mit uns zu rechnen ist. Es kommt aber darauf an, wie wir aus der Winterpause kommen und im ersten Spiel  in Olef starten. Olef hat schließlich bewiesen, dass es mit dem Tabellenführer mithalten kann, daher erwarte ich ein sehr intensives, enges Spiel.

FuPa: Wie nutzen sie die Winterpause?
Guido Mertens: Ich persönlich befasse mich mit der Vorbereitung auf die Rückrunde und werde versuchen, in Absprache mit meinem Kumpel und Co-Trainer Ronny Grothe, einen Plan zu erstellen, der es uns ermöglicht, uns physisch in eine sehr gute Verfassung für die Rückrundenspiele zu bringen. Natürlich haben wir mit der Mannschaft eine Pause eingelegt, in der wir uns nicht auf dem Sportplatz sehen. Ich denke, der ein oder andere  war froh, seinem Körper eine Ruhephase gönnen zu können.

FuPa: Gibt es Änderungen im Team / Umfeld?

Wie im jedem Jahr möchte ich mich zum Anfang meines Jahresrückblicks zu allererst bei unseren zahlreichen Werbepartner für ihre Unterstützung herzlich bedanken. Denn ohne dieses Engagement wären wir nicht in der Lage unsere zahlreichen Aktivitäten zu finanzieren.

Dank geht wie immer an unseren Hauptvorstand und an die Jugendabteilung für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Für die sportliche Seite ist festzustellen, daß unsere 1. Seniorenmannschaft unter der Leitung von Guido Mertens und seinem Assistenten Ronny Grothe in der Kreisliga A zur Zeit einen beachtlichen Tabellenplatz 2 belegt. Für die Rückrunde kann man gespannt sein ob noch mehr möglich ist.

Nach anfänglichen Problemen steht unsere 2. Mannschaft unter der Leitung von Harald Hohmeier sensationell auf Platz 1 der Tabelle in der Kreisliga C. Der nun angepeilte Aufstieg in die Kreisliga B ist im Bereich des möglichen.

Unsere „Alten Herren“ sind unter neuer Führung von Markus Flimm aktiv wie eh und je und runden somit den positiven Gesamteindruck der bisherigen Saison ab.

Leider sind wir auch im diesem Jahr in Sachen „Kunstrasen“ nicht von der Stelle gekommen. Den positiven Entwicklungen bei fast allen Vereinen im nahen und weiteren Umfeld steht unsere stockende Entwicklung diametral entgegen. Wir werden aber auch im nächsten Jahr aktiv daran arbeiten.

Zum Abschluß wünsche ich allen Vorstandskollegen, Mannschaften, den treuen Fans der TuS und den Personen die sich auch ohne ein Vorstandsamt für den Verein engagieren ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr.

H.L. Schüller

Abteilungsleiter Fußballsenioren

Das Spiel gegen den Vfl Kommern ist neu angesetzt worden. Das Spiel findet nun am 06.12. um 14:30 Uhr statt.

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.