In der Sommerpause wurde unsere Sportanlage Eifelstadion renoviert. Neben den Renovierungen im Eifelstadion galt es Vorbereitungen zu treffen, um die Möglichkeit zu schaffen,  den Rasenplatz an der Schule nutzen zu können. Nur durch den hervorragenden Einsatz der Mitglieder war es überhaupt möglich, dies alles gleichzeitig  zu realisieren. Die Seniorenmannschaften standen hierbei dem Abteilungsvorstand  mit Rat und Tat zur Verfügung. Entsprechende Vereinbarungen konnten im August mit der Stadt Mechernich unterzeichnet werden.

Besonders möchten wir uns auch beim Bauhof der Stadt bedanken, der durch seine fachliche und unbürokratische Unterstützung diese Möglichkeit termingerecht zu den Pokalspielen ermöglicht hatte. Zum Jahresende soll ein Erfahrungsaustausch mit den Gremien der Stadt stattfinden und erste Korrekturen der Verträge für das künftige Miteinander besprochen werden. Wir stehen diesen Gesprächen positiv gegenüber, weil bislang alle handelten Personen im Sinne des Sportes Unmögliches möglich gemacht haben. (Harald Hohmeier)

Den sportlichen Jahresrückblick bringt unser Geschäftsführer – Rocco Bartsch – zum Ausdruck.
Aus sportlicher Sicht muss man das Kalenderjahr 2017 unterteilen, da wir im Sommer diesen Jahres in eine neue Saison gegangen sind.
Im ersten Halbjahr 2017 wurde die starke Hinrunde unserer I. Mannschaft in der wir in 15 Spielen sensationelle 25 Punkte erzielen konnten, mit dem sehr frühen Klassenerhalt in der Bezirksliga gekrönt. Zum Kader dazu stießen mit Angelo Rubino, Marco und Robin Zimmer drei weitere Spieler, dem keine Abgänge gegenüber standen. Am Ende der Saison durften wir uns über einen starken 6. Tabellenplatz bei 46 Punkten und 46:45 Toren freuen. In keiner Phase der Saison war dieses Saisonziel gefährdet und so bestand die Möglichkeit die sich noch im Abstiegskampf befindliche II. Mannschaft personell zu unterstützen. Auch wenn dort im Winter

16/17 am Kader nachgelegt wurde so war es selten, dass eine Mannschaft ohne die Unterstützung aus der I. Mannschaft in ein Spiel ging. Eine zwischenzeitliche Serie von sechs Spielen ohne Niederlage war es dann auch die unsere Reservemannschaft aus den Tabellenkeller brachte und letztlich der neunte Platz in der Tabelle unter der Saison stand. Mit 35 Punkten und 49:57 Toren konnte auch unsere II. Mannschaft den Klassenerhalt als Aufsteiger einfahren.
Als Fazit unter die Saison kann man zweifelsohne der Erreichung der Saisonziele, den doppelten Klassenerhalt, setzen.

In die Spielzeit 2016/2017 gingen wir erneut in der Bezirksliga Staffel 3 und der Kreisliga B2 mit zwei Seniorenmannschaften an den Ligastart. Hinzu kommt eine weiterhin aktive Alt-Herrenmannschaft die seit einem Jahr von Kalle Zinken und Toto Schmidt betreut wird. Unsere Alt-Herren bestreiten nach wie vor eine Vielzahl an Freundschaftsspielen oder nehmen an Turnieren teil. Leider sagen die Gegner viele Spiele kurzfristig ab, sodass unsere Mannschaft manchmal mehrere Wochen hintereinander keine Spiele hat. Hier kann man nur hoffen, dass es in 2018 wieder zu mehr Spielen kommt.

Unsere I. Mannschaft hatte zu Beginn der Saison einige Abgänge zu verkraften, konnte aber mit Max Mies und Johannes Simons zwei Nachwuchsspieler sowie den während der Saison ins Rheinland gezogenen Simon Fräßle als Neuverpflichtung bekanntgeben. Die Vorbereitung auf die Saison war durch gesperrte Sportplätze im Stadtgebiet Mechernich suboptimal, sodass wir für die meisten Einheiten nach Weil am Berge ausrücken mussten. Im Kreispokal war nach Siegen über Golbach und Frauenberg im Viertelfinale gegen den ETSC Schluss. Der Saisonstart verlief ebenfalls schwierig, denn die Mannschaft konnte selten aus den Vollen schöpfen und musste sich in einigen engen Spielen ohne Punkte abfinden. Daher hängt man zurzeit den eigenen Ansprüchen etwas hinterher und befindet sich im unteren Tabellenbereich. Doch Panik bricht nicht aus, denn noch ist alles möglich und wir wissen, dass wir bis zum Ende der Saison kämpfen werden um erneut die Klasse zu halten.

Die II. Mannschaft hat eine solide Hinrunde mit Höhen und Tiefen gespielt und konnte in 13 Spielen 19 Punkte sammeln. Die Mannschaft von Rolf Dreesen organisiert sich größtenteils selbst und kann mitunter auf eine Vielzahl an Spielern zurückgreifen. Die homogene Truppe macht einen guten Job und auch neben dem Platz unternimmt man viel. Das Ziel bleibt auch bei unserer II. Mannschaft der Klassenerhalt und es sieht gut aus dieses auch zu erreichen.

An dieser Stelle möchten wir uns im Namen aller Mannschaften bei unseren Fans bedanken, die uns nahezu jeden Sonntag unterstützen und die uns auch in Krisenzeiten die Treue halten.

Danke Fans (Rocco Bartsch)

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.