Im Pokalspiel auf heimischem Platz zeigte unsere weibliche U17 endlich nochmal, was wirklich in ihnen steckt. Nachdem wir uns vor fast zwei Wochen mit unserem Gegner der ersten Pokalrunde SG Hellenthal 92 zu einem Freundschaftsspiel in Hollerath getroffen hatten und wir uns nach starkem Regen und zeitweiligem Gewitter mit einem 3 zu 0 auf den Heimweg machen mussten, konnten wir am vergangenen Freitag durch hervorragendes Zusammenspiel und genaue Pässe mit einem nahezu kompletten Kader einen lang ersehnten Sieg gegen unseren Dauergegner erringen.

Es war durchweg ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. Durch einen Pass von Mona in den gegnerischen Strafraum, wo Anna sich gut gegen den Torwart der SG 92 durchsetzte und den Ball Hannah Börsch in der 49. Spielminute so zuspielte, dass es ihr schließlich gelang, das verdiente Tor zu schießen.

Kurze Zeit später hatte Mona noch die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der Ball verfehlte knapp sein Ziel.

Erwähnenswert ist auch die starke Abwehrleistung, die jeden Spielaufbau der SG 92 schon im Keim erstickte.

Die Mädels sind eine Runde weiter und freuen sich bereits jetzt auf das Spiel gegen die Mannschaft von SV Mutscheid, welches voraussichtlich am 10.09.14 in Mutscheid ausgetragen wird. (jk und mr)

Wie in jedem Jahr nutzte der Fußballkreis Euskirchen auch diesmal den Rahmen der Endspiele rund um den Kreispokal, um sich vor einer größeren Zuschauerkulisse bei verdienten Vereinsmitgliedern für die geleistete Arbeit zu bedanken.

Dies betraf insbesondere die zahlreichen ehrenamtlich und oft im Hintergrund tätigen Menschen, ohne die die Klubs nicht existieren könnten.

Neben einer Einladung zu den beiden Finalbegegnungen der Frauen und Männer durften sich die von ihren Vereinen vorgeschlagenen Geehrten über eine DFB-Uhr freuen. Auf Vorschlag des Jugendvorstandes durften sich auch drei Vertreter der TuS einen „kleinen“ Lohn für die bisher geleistete Arbeit in unserem Verein abholen.

Ausgezeichnet wurden Luise Averbeck, Jutta Klapdor und Bernd Harms deren Engagement hier kurz dargelegt werden soll.

Luise Averbeck

Frau Averbeck ist in unserem Verein für das Passwesen zuständig und das obwohl sie kaum noch persönliche Verbindungen in der TuS hat. Sie klärt alle Angelegenheiten mit Trainern, Spielern aber auch mit der Stadtverwaltung und der Passstelle immer schnell und unkompliziert.

Auch ein schwerer Schicksalsschlag in Ihrer Familie, welcher sie neben ihrem Beruf zeitlich stark einschränkt, sorgte nicht dafür, dass sie diese bedeutsame Position aufgibt. Frau Averbeck ist

Am Clara-Fey-Gymnasium (CFG) werden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 zu Vereinsassistenten bzw. – das ist die Neuheit in diesem Schuljahr – zu DFB-Junior-Coaches ausgebildet. 13 Schülerinnen und Schüler erhielten aus den Händen von Schulleiter Helmut Schuster und Landrat Rosenke ihre Ausweise und Urkunden zum DFB-Vereinsassistenten. Mit unter den Absolventen war auch unsere neue D-Juniorinnen-Trainerin Marie-Christin Salentin.

>>> zum Artikel auf fvm.de

Für unsere D2 suchen wir noch einem Übungsleiter bzw. einer Übungsleiterin und nach Betreuern.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns.

Absprechpartner:

Rocco Bartsch       Stephan de Jong

Maurizio Magno (10) - Fußballer bei unserer SG Mechernich-Feytal- reiste zur Fußballweltmeisterschaft nach Brasilien ... die ganze Story auf ist auf mechernich.de >>>Klick hier<<<

Teilnahme an Sonderliga steht ebenfalls fest

Iversheim/ Mechernich. Es sind diese Spiele, die den Fußball so spannend machen. Genau fünf Wochen nach der 0:6-Hinspielniederlage im Eifelstadion gegen die DJK Konvikt Bad Münstereifel, die erste von zwei Niederlagen der Saison, bekam die E1 die Gelegenheit zur Revange. Nach dem Sieg gegen Nierfeld in der vergangenen Woche stand fest, dass der Sieger der Partie auch den ersten Platz der Tabelle belegen würde.

Obwohl die Begegnung also besondere Brisanz versprach, wussten die Jungs der SG Mechernich/Feytal, dass auch eine mögliche Niederlage verkraftbar war; das Ziel der Ausbildung ist schließlich nicht ein Staffelsieg, sondern hauptsächlich die Verbesserung der Kinder im technischen und koordinativen Bereich und im Passspiel.

So begann die Mannschaft der Trainer Benny Koenn und Jonas Keßeler zwar engagiert und mutig, keineswegs aber verängstigt oder eingeschüchtert.

Doch auch die Heimmannschaft, wie schon im Hinspiel zum Teil aus D-Jugend-Spielern bestehend, hielt gut dagegen und konnte einige gefährliche Konter setzen. Diese Angriffe wurden durch die herausragende

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden!