Ungeduldig waren sie, die Bambinis. Teilweise konnten sie sogar richtig nerven. Sätze wie „Mama? Wann darf ich endlich das neue Trikot anziehen?“ oder „Papa? Warum kann ich mein blaues Trikot nicht zur Schule tragen?“ waren allgegenwärtig.

Ein paar Wochen mussten sie warten, doch jetzt durften sie die neue Spielkleidung endlich das erste Mal aus dem Schrank nehmen. Und zwar zum offiziellen Fototermin am 26.09.2013, samt Trainer und Sponsoren.

Zur neuen Saison 2013/2014 wurde der 2007er Jahrgang mit einem Satz neuer Trikots ausgestattet. Zu verdanken ist dies dem Eifelhofladen aus Mechernich-Vussem, dessen Inhaberin Frau Nicole Nassiry es sich nicht nehmen ließ, dem offiziellen Termin persönlich beizuwohnen. Alle Kinder hatten sichtlich Freude an der neuen Tracht, sodass diese gleich zum anschließenden Training getragen wurde. Das Schöne an den Trikots ist,

Mannschaft des Monats

Zur kommenden Saison legen wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, eine neue Rubrik ans Herz. In regelmäßigen Abständen möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Jugendarbeit geben und Ihnen einzelne Mannschaften näher vorstellen. In dieser Ausgabe beginnen wir mit unserer Mädchenmannschaft, die zur Saison 2013/2014 erstmals als B-Juniorinnen am Spielbetrieb teilnehmen. Im Vorfeld standen Trainer Marcus Reinecke und Mannschaftsbetreuerin Jutta Klapdor unserem neuen Geschäftsführer Rocco Bartsch Rede und Antwort.

Rocco: „Wie verlief die abgelaufene Saison bei den C-Juniorinnen (Meisterschaft, Pokal, Halle)?“

Marcus und Jutta: „Mit einem guten dritten Platz verabschiedeten wir uns in die Winterpause. Zu unserem Entsetzen stellten wir fest, dass dieser Tabellenplatz uns zur anstehenden Frühjahrsrunde aufsteigen ließ. Fortan fanden wir uns somit in der Mittelrheinliga wieder. Da wir keine Jahrgangsmannschaft haben, sondern noch teilweise D-Juniorinnen mitspielen lassen, hatten wir zunächst einen schweren Stand. Doch Kampfeswille und Moral der Mannschaft stimmten, sodass wir uns wider Erwarten mit den gegnerischen Mannschaften messen konnten. Wir müssen aber zugestehen, dass wir auch einige herbe Niederlagen einstecken mussten. Im Pokalwettbewerb mussten wir uns gegen die SG 92 bereits in der ersten Runde geschlagen geben. Bei den Hallenturnieren in Mechernich, Bad Münstereifel, Zülpich und Hellenthal belegten wir kontinuierlich gute 2. und 3. Plätze.“

Rocco: „Was wurde „neben dem Platz“ an Aktivitäten unternommen?“

Unseren Saisonstart begannen wir an einem kalten und verregneten Sonntagmorgen in Zülpich beim Pokalspiel.

Bereits nach den ersten fünf Minuten kassierten wir ein Tor der Gegenmannschaft. Doch unsere Mädels behielten einen klaren Kopf und zeigten Biss.

Ziel war es, das Pokalspiel zu gewinnen! Ein durch Kira und Jana Vitten genial vorbereitetes Tor, schoß Mona letzendlich noch in der ersten Halbzeit das erhoffte Ausgleichtor.

Die zweite Halbzeit konnte der angesetzte Schiedsrichter wegen Unpässlichkeit leider nicht weiter pfeiffen, so dass unser –

eigentlich als Zuschauer anwesender neuer Geschäftsführer Rocco Bartsch – spontan als Schiedsrichter eingesprungen ist. An dieser Stelle nochmals: Vielen Dank!

Die zweite Halbzeit verlief leider ohne einen Treffer (auf beiden Seiten), obwohl unsere Mädchen weiterhin mit Ergeiz spielten und

Freundschaftsspiele & Turniere zum Saisonabschluss

Nach einer wider Erwarten guten und kämpferisch stark verlaufenen Saison waren unsere Mädels noch bereit zu mehr: So fuhren wir an einem sonnigen Freitagabend zum Kleinfeldturnier nach Sinzenich. Den Zuschauern wurden interessante Spiele geboten. Auch unsere Neuzugänge Joe Mylenbusch, Hannah Börsch und Jana Groß „verkauften“ sich gut und gaben alles. So erreichten wir den 3. Platz des Turniers.

Weiter hatten wir einen Turniererfolg in Mutscheid. Wir belegten dort den 4. Platz. Torhüterin Michelle Bürcker wurde als beste Torhüterin des Turniers ausgezeichnet.

Am Donnerstag vor den Ferien trafen wir uns auf dem SV Platz in Mechernich zu einem Freundschaftsspiel gegen eine sich im Aufbau befindliche „Juniorinnen- mannschaft“ aus Satzvey. Bei hohen Temperaturen um die 30 Grad verließen unsere Mädels mit einem klaren 8 zu 0 Sieg den Platz. Bei diesem Spiel stand jedoch der Spaß im Vordergrund.

Zum Saisonende reisten wir am ersten Feriensamstag nach Ülpenich zu einem perfekt organisierten Kleinfeldturnier. Unsere ganze Mannschaft war bestens in Form. Leider verpassten wir im letzten Spiel (gegen Flamersheim) knapp den wohlverdienten 1. Platz durch eine Unachtsamkeit der Abwehr und kassierten unseren ersten und einzigen Gegentreffer dieses Tages. Doch auch mit einem guten 2. Platz konnten wir uns stolz in die Ferien verabschieden.

Zu einem gemütlichen Grillabend haben wir uns – wie bereits im letzten Jahr – bei Familie Hilger in Hostel getroffen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an

Bambini – Fußballer feiern Saisonabschluss und werden Sechster in Füssenich-Geich

Am 06.07.2013 wurde im Mechernicher Eifelstadion der Saisonabschluss unserer jüngsten Fußballer gefeiert. Neben den jungen Kickern und ihren Trainern waren auch Eltern und Verwandte der Einladung gefolgt. Die Trainer hatten bereits zwei Pavillons und mehrere Bierzeltgarnituren aufgebaut.
Bevor es jedoch über die leckeren Würstchen vom Grill und den kulinarischen Feinheiten der Eltern herging, kam es zum fußballerischen Schlagabtausch zwischen Kindern und Vätern. Die Väter waren auf Ruhe und Ordnung im Spiel bedacht, während die Kinder immer wieder für kleinere Störfeuer sorgten. Dabei vielen auf beiden Seiten Tore wie am Fließband. Mit einem gerechten Unentschieden ging es in die wohlverdiente Halbzeit. Einige kühle Getränke und ein Schattenplätzchen

Am gestrigen Dienstag begann für unsere Mannschaft die Frühjahrsrunde in der Staffel 24. Nach der witterungsbedingten außergewöhnlich langen Winterpause war den Jung bereits in der Kabine anzumerken, dass alle unglaublich motiviert und engagiert in dieses erste Saisonspiel gehen würden. Der Gegner, SC Fortuna Kirchheim war den Trainern und Spielern, genau wie die restlichen Mannschaften auch in dieser Gruppe, aus bisherigen Begegnungen nicht bekannt und so begann die Mannschaft aus einer relativ defensiven Grundordnung heraus das Spiel.

Nach der ersten Ecke nach 3 Minuten zeigte sich bereits, dass taktische Grundlagen wie z.B die eingeübte Eckenvariante erste Erträge bringen. Nils vollendete einen scharf vor das Tor gezogenen Eckball von Leander gezielt zum 1:0. Jedoch schienen sich die Kirchheimer davon nicht beeindrucken zu lassen, da sie über einen schnell vorgetragenen Konter postwendend zum 1:1 ausgleichen konnten.

Dieses Gegentor wurde unsererseits allerdings als Weckruf zur rechten Zeit gesehen, sodass ein schöner Angriff auf den nächsten folgte. Leander erzielte per sehenswerten

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.