Am 03.10. nahm die TuS Mechernich und die Jugendspielgemeinschaft Mechernich/ Feytal/ Weyer an den Feierlichkeiten zum 40 jährigen Bestehen unserer Stadt teil.

Bereits am Vorabend waren Vertreter unseres Vereins zur feierlichen Eröffnung des Jubiläums nach Kommern in die dortige Bürgerhalle eingeladen. Es sollte ein gemütlicher Abend mit viel Musik, Spaß und gutem Essen werden.

Am frühen Samstagmorgen dann trafen sich viele ortsansässige Einrichtungen, Vereine und Musikkapellen in der Feytalstraße um sich für den um 11 Uhr beginnenden Festumzug aufzustellen.

Das Wetter spielte mit und dem Ruf des Organisationsteams, unter ihnen der Geschäftsführer des Hauptvorstandes Thomas Tampier und unser A1-Jugendtrainer Björn Wassong, waren ca. 600 Menschen gefolgt. Sie alle bekannten sich durch die Teilnahme an diesem Festzug zu ihrer Stadt und hüllten sie zeitgleich in einer bunten Farbvielfalt. Neben Vertretern des Fußball-Seniorenvorstands, waren auch Trainer und Spieler der beiden Seniorenmannschaften dabei. Direkt dahinter gingen ca. 40 Kinder nebst Trainern der Jugendspielgemeinschaft Mechernich/ Feytal/ Weyer in ihren neuen Trainingsanzügen mit durch die Straßen von Mechernich. Und was soll man sagen, der Empfang am Rathaus war phänomenal, denn sehr viele Bürger und Bürgerinnen der Stadt standen am Zugweg und applaudierten.

Nach dem Einmarsch aller Zugteilnehmer begann das bunte Treiben im Stadtkern. Die Jugendabteilung hatte sich von den Junggesellen Harzheim (nochmals ein großes DANKESCHÖN) einen Lebendkicker geliehen, welcher rund um die Uhr zu „Kicken“ genutzt wurde. Hier stand der Spaß und nicht der sportliche Wettstreit im Vordergrund und man munkelt, dass selbst unser Bürgermeister nebst geladenen Gästen ein paar Kabinettstückchen auf den Asphalt zauberte.

IMG 5059

Doch damit nicht genug, denn die Jugendabteilung entschied sich spät, aber wie sich herausstellen sollte nicht zu spät, eine Bierbude zu betreiben. Rund um die Uhr strömten die Menschen herbei um sich erfrischende Getränke zu kaufen und die fleißigen Helfer hatten ordentlich zu tun. Die Bude blieb bis 21 Uhr geöffnet und danach blieb den noch verbliebenden Anwesenden eine Stunde lang Zeit das Fest beim Abschlusskonzert der „Wibbelstetz“ zu genießen.

An dieser Stelle danken wir ALLEN die dieses wirklich schöne Stadtfest ermöglicht haben und die uns an diesem Tag unterstützt haben.

Rocco Bartsch - Jugendgeschäftsführer

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.