Spieltag-Bilder

... lade FuPa Widget ...
TuS Mechernich 1897 auf FuPa
   

Eine weitere Lücke konnten die Verantwortlichen des Seniorenfußballs auf Anraten von Co-Trainer Cristoph Bandur schließen. Mit Beginn des Trainingsbetriebs haben wir mit Cäsar Stachlewitz einen neuen Torwarttrainer bei uns im Verein. Und wie es sich gehört, stellen wir, nein er selbst, sich im folgenden Porträt vor. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und heißen Dich Cäsar recht herzlich bei der TuS Willkommen.



Vorstellung Torwarttrainer Cäsar Stachlewitz

Mein Name ist Cäsar Stachlewitz, ich bin 42 Jahre alt, verheiratet und wir haben zwei Kinder im Alter von 15 und 17 Jahren!

Aktiv habe ich in der Jugend Fußball in Brühl bei Viktoria Gruhlwerk gespielt. Während meiner Ausbildung zum Koch habe ich das Fußballspielen allerdings aufgegeben. Durch meinen Ziehsohn Niklas, der während der letzten Jahre unter anderem erfolgreich mit ein paar Jungs aus der derzeitigen A-Jugend der TuS Mechernich beim ETSC und dem Stützpunkt des FVM gespielt hat, habe ich wieder richtig Lust auf Fußball und die Trainerfunktion bekommen. Wie das manchmal eben so geht, kam bereits beim Erstverein Rot-Weiß Ahrem der damalige Jugendtrainer auf mich zu und sagte: „Hast du nicht Lust ein wenig den Torwart zu trainieren … du hast doch gespielt und kennst dich aus … bei den Kleinen muss man doch fast nichts machen … es gibt sonst niemanden …?!“ Das ist jetzt schon gut 10 Jahre her.

Mittlerweile bin ich ein fußballverrückter Torwarttrainer, der stets auf der Suche nach Verbesserung und Perfektionierung ist. Und mit jedem Training kommen neue Erfahrungen dazu.

Torwarttrainerstationen waren:

RW Ahrem (Bambini/F-Jugend)
Germania Lechenich (5.Mannschaft, Kreisliga D)
SW Köln (2.Mannschaft, Kreisliga C)
Rhenania Bessenich (1.Mannschaft, Kreisliga A)
GW Brauweiler (2. Mannschaft, Kreisliga B, 3. Mannschaft, Kreisliga C und Damen der Mittelrheinliga)
SC Rheinbach (1.Mannschaft, Landesliga)

Ich habe lange Zeit ohne Lizenz trainiert. Meiner Meinung nach macht eine Lizenz alleine keinen guten Trainer aus. Dennoch habe ich für mich die Erfahrung gemacht, dass durch Lizenzlehrgänge (und auch andere Fortbildungen) das Fußballfachwissen maßgeblich erweitert wird. Durch die Schulung bekommt man eine andere, erweiterte Sichtweise auf viele Dinge, die in der persönlichen Weiterentwicklung auf keinen Fall hinderlich ist. Ich bin im Besitz des Basislehrgang Torwarttrainer des DFB von Mai 2019.

Mein Ziel ist als nächstes die C-Lizenz, um damit die nächste Stufe beim Torwarttrainer in Angriff zu nehmen.

Was treibt mich an?
Die allumfassende Frage, die ich mir immer wieder stelle, ist, wie kann man Fußball gehaltvoll und mit Spaß lehren, dabei die erforderlichen Werte vermitteln und selbst noch Spaß dabei haben. Das gilt nicht nur für den Erwachsenenbereich, sondern sollte meines Erachtens auch ein wesentlicher Faktor im Jugendbereich sein. Weil der Torhüter ein Teil des Teams ist und seine Spielweise an der Spielphilosophie des Trainers ausgerichtet ist, muss sich das Spielkonzept des Cheftrainers im Torwarttraining widerspiegeln.

Ich freue mich darüber, dass Chris Bandur (ihn habe ich bereits in zwei Vereinen als Torwarttrainer unterstützt) mich angesprochen hat, um mich ins Team zu holen. Zudem sind die ersten guten Erfahrungen mit den Torhütern und dem Vereinsvorstand sehr positiv gewesen und daher freue ich mich auf die reizvolle Zusammenarbeit hier in Mechernich.

Wir sehen uns auf dem Platz, viele Grüße

Cäsar Stachlewitz

 

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.