Spieltag-Bilder

... lade FuPa Widget ...
TuS Mechernich 1897 auf FuPa
   

Alle zwei Jahre wiederholt sich im Jugendfußball ein gleiches Schauspiel. Der Übergang in die nächsthöhere Altersklasse steht an und damit verbunden ist auch der nächste Schritt in der fußballerischen Entwicklung. Die Kinder aber auch die Spielfelder werden größer. Hinzu kommen längere Spielzeiten und auch der Regelkatalog sowie die Durchführungsbestimmungen eines Fußballspiels werden umfänglicher.

 

Noch vor dem Rückrundenstart nutzte die D1 der JSG Mechernich/Feytal/Weyer nun die Chance und testete erstmals auf dem Großfeld. Eingeladen hatte die JSG Kall/Keldenich/Scheven zu einem Freundschaftsspiel auf den Kunstrasen nach Nettersheim. Der Gastgeber spielt bereits seit einem halben Jahr in der C-Jugend und zeigte uns in den ersten 20 Minuten ihr fußballerisches Können. Uns war natürlich bewusst, dass wir in diesem Vergleich nur Lernen konnten und auch wollten. Die Umstellung auf elf Feldspieler, einer größeren Spielfläche und größeren Toren fiel uns schwer. Folglich lagen wir schnell 0:5 hinten. Der Gegner wechselte ordentlich durch und erst dann nahmen wir aktiv am Spiel teil. Durch eine schöne Kombination von Johannes Hoffmann und Nils Althausen als Vollstrecker erzielten wir kurz vor der ersten Pause das 1:5 aus unserer Sicht.

Das zweite Drittel war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Kein Team konnte entscheidende Impulse setzen und so erspielten wir uns ein gerechtes 0:0.  Ähnlich ging es auch im Schlussabschnitt zu. Kein Team konnte sich zunächst absetzen. Der Gastgeber hatte zwar mehr vom Spiel aber unsere Defensive hielt gut dagegen. Etwas überraschend erzielte Ibrahim Yassine dann aus spitzem Winkel das Tor für uns. Danach schwanden uns, aufgrund nur eines anwesenden Auswechselspielers, die Kräfte und die JSG Kall/Keldenich/Scheven durfte sich über drei weitere Tore zum Endstand von 8:2 freuen.

Fazit: Der Start verlief sehr holprig ist aber für den ersten Aufgalopp auf dem Großfeld entschuldbar. Unser Gegner hatte ein paar Spieler in seinen Reihen, die eben schon einen gewaltigen Schritt weiter sind. Das erkannten ihre Trainer aber und wechselten fairerweise durch. Dadurch war die Partie gut 30 Minuten lang sehr ausgeglichen. Hier hatten wir auch ein paar gute Szenen dabei, die uns Mut machen sollten.

Insgesamt ein guter Test für uns gegen einen sehr sympathischen Gegner, dem wir für die Rückrunde alles Gute wünschen.

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.