Spieltag-Bilder

... lade FuPa Widget ...
TuS Mechernich 1897 auf FuPa
   

40 Mannschaften in vier Altersklassen sorgten für spannende Spiele

Auf ein sportliches Spektakel im Jugendfußball kann unsere Jugendabteilung zurückblicken. Anlässlich des 7. DEVK-Hallenpokals hatte der Verein, der seit neun Jahren mit dem TSV Feytal und dem SV Concordia Weyer eine Jugendspielgemeinschaft führt, zu vier Turnieren geladen. Diese wurden traditionell am ersten Januarwochenende 2020 ausgetragen.

Dem Ruf waren jeweils zehn Mannschaften aus dem Stadt- und Kreisgebiet aber auch darüber hinaus gefolgt. In den Altersklassen G- bis D-Junioren kamen 366 Kinder begleitet von vielen Angehörigen zum Einsatz und erzielten zusammen 208 Tore.

Den Sieg bei den D-Junioren holte sich der 2007er Jahrgangs des Gastgebers, der zum letzten Mal beim eigenen Turnier teilnahm. Die Mechernicher schlugen im Finale die SG Kirchheim/Arloff mit 1:0 und holten damit bei der siebten Turnierteilnahme seit den Bambinis das dritte Mal den Titel. Dritter wurde die D2 der JSG Erft 01, die den 2008er Jahrgang der Mechernicher mit 2:1 nach Siebenmeterschießen schlugen.

Der Titel bei den E-Junioren ging in die Kreisstadt an die II. Mannschaft des ETSC. Im Finale hatten die jungen Euskirchener die besseren Nerven und besiegten von der Strafstoßmarke aus mit 2:1 die JSG Erft 01. Beide E-Jugendmannschaften der eigenen JSG kamen nicht über die Vorrunde hinaus.

Bei den F-Junioren triumphierte erneut der FC Concordia Oidtweiler (Fußballkreis Aachen). Der FC schlug die F1 der JSG Erft 01 mit 4:3 nach Siebenmeterschießen und nahm wie im Vorjahr den Titel mit in die Heimat. Die F1 scheiterte nur denkbar knapp in der Vorrunde. Die F2 musste sich leider allen Gegnern geschlagen geben.

Der Sonntagnachmittag stand dann ganz im Zeichen der Bambinis. Hier konnte einzig die SG Rotbachtal/Strempt mit den Vereinen aus Köln und Leverkusen mithalten und sich am Ende Platz drei vor Deutz 05 sichern. Im Finale setzte sich die SpVg. Porz mit 2:1 im Entscheidungsschießen aus sechs Metern gegen den SC Leverkusen durch. Die kleinsten Kicker von uns haben sich sehr achtbar geschlagen und sind nur aufgrund des leicht schlechteren Torverhältnisses in der Vorrunde ausgeschieden.

Der Veranstalter blickt auf tolle sportliche Wettkämpfe zurück, bei denen es keinerlei Probleme gab. „Wir haben einen reibungslosen Turnierablauf hinbekommen und viele spannende Spiele sowie schöne gesehen“, so Jugendleiter Björn Manske im Anschluss an das letzte Turnier. Die Schiedsrichter Lisa Reinecke und Pascal Grabowski hatten alles im Griff und auch das Rahmenprogramm wurde von vielen Gästen als sehr positiv eingestuft. Alle Kinder bekamen Medaillen, die ersten drei Teams jeder Altersklasse einen Pokal. Zudem wurde jeder Viertplatzierte mit einem Prostpreis in Form von Saft und Bechern ausgezeichnet und der jeweilige Turniersieger durfte noch einen Satz Trainingsleibchen mit nach Hause nehmen. Highlight der Turniere war die musikalische Untermalung nach einem erfolgreichen Torabschluss und das namentliche Erwähnen des Torschützen. Hinzu wurden die anwesenden Trainer mit ins Boot genommen um den Torwart und den Spieler des Turniers mitzubestimmen, welche im Anschluss an die Siegerehrung mit eigenen Pokalen ausgezeichnet wurden.

Alles in Allem war es wieder ein großartiges Turnier in der alten Dreifachturnhalle, welches hoffentlich noch lange Bestandteil unseres Vereinslebens ist.

Vielen Dank an alle Sponsoren, Helfer und Unterstützer.

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.