Am frühen Sonntagmorgen ging es die gut 30 Kilometer rauf nach Hollerath wo wir auf einer der schönsten Sportanlage des Kreisgebietes auf einem im Hinspiel überlegenen Gegner trafen. Dieses Mal wollten wir es unbedingt besser machen und mit einem Erfolg nochmal den Versuch unternehmen uns in der Tabelle von Platz fünf nach vorne zu arbeiten. Die Gastgeber erwischten jedoch einen richtig guten Start in das Duell und konnten uns früh unter Druck setzen. Folglich war die frühe 1:0 Führung nach nur sechs Minuten verdient. In der Folge setzten die Hausherren nach und wir hatten mehrfach Glück, dass sie ihre Führung nicht ausbauen konnten. Nach vorne taten wir uns zunächst schwer, da immer wieder ein großes Loch zwischen Abwehrreihe und Stürmer klaffte. Das fehlende Mittelfeldspiel sorgte für viele lange Bälle in die Spitze und sah nicht immer schön aus. Einen dieser langen Bälle konnte Niklas Otto erlaufen und zum etwas überraschenden 1:1 verwerten (19.). Daran zogen sich die Jungs hoch und sie agierten fortan mutiger. Lohn des folgenden Einsatzes war die Führung durch Pascal Pfennig, der kurz vor der Pause flach unten links traf (29.).

Nach dem Wiederanpfiff ergriffen die Einheimischen wieder die Initiative und konnten bereits nach drei Minuten zum 2:2 ausgleichen. Das Spiel hätte

anschließend in beide Richtungen kippen können. Wir waren in der Folge einfach effizienter vor dem Tor und konnten uns die Führung nach einer schönen Kombination und dem Treffer von Ibrahim Yassine erneut holen (38.). Dieses Tor gab uns den vielleicht entscheidenden Impuls für die restlichen Minuten, denn fortan waren wir einfach präsenter und bei den Hausherren merkte man an, dass sie müde wurden. Wir ergriffen die uns bietende Chance auf drei Auswärtspunkte beim Schopfe und konnten das Ergebnis durch die zweiten Treffer von Pascal Pfenning und Niklas Otto auf 5:2 in die Höhe schrauben (49. u. 60.+ 1). Die zweite Halbzeit war dabei sicherlich deutlich besser als die ersten 30 Minuten. Die Abstände stimmten und über den Kampf sind wir auf die Siegerstraße eingebogen. Tabellarisch konnten wir vorrübergehend am Gegner vorbeiziehen und freuen uns nun auf das letzte Match der Frühjahrsrunde. Gegner ist dann der VfL Kommern am 31. Mai um 17 Uhr auf dem Rasenplatz am Schulzentrum. (rb)

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden!