Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass dieses Spiel keinen Verlierer verdient gehabt hat. Sowohl das Spiel als auch das Ergebnis war ausgeglichen und so freute sich unsere E3-Jugend (Jahrgang 2009) über den ersten Punktgewinn in der Frühjahrsstaffel. Nach der Auftaktniederlage gegen JSG Oleftal/Nierfeld/SG92 III (1:4) und der etwas zu hohen 3:9 Pleite gegen die JSG Golbach/Sötenich/Rinnen ging es im ersten Auswärtsspiel zum VfR Flamersheim. Da deren Platzanlage aber zum Kunstrasen umgebaut wird, wurde das Spiel in Roitzheim ausgetragen. Nach dem freundlichen Empfang des Gastgebers inklusive kleiner Bewirtung mussten wir ohne den etatmäßigen Torwart Philipp Schmidt in das Spiel gehen, der krankheitsbedingt ausfiel. Für ihn stand Bleon Mehmeti im Tor und konnte an den Gegentoren nicht viel ausrichten. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und beide Offensivreihen hatten ihre Momente zum Führungstor. Dieser gelang Flamersheim dann nach sieben Minuten, als ein Stürmer über Bleon hinweg traf. Das 2:0 entstand auf ähnliche Weise und so sahen wir uns nach zehn Minuten mit zwei Toren im Hintertreffen. Die Jungs zeigten aber eine tolle Moral und spielten weiter nach vorn um sich mit dem Anschlusstor nach einem direkt verwandelten Freistoß von Matthis Alsmann zu belohnen (17.). Nur eine Minute später fiel durch die tolle Vorarbeit von Maxim Richart der Ausgleich von Max Pauleit und selbiger Spieler brachte uns nur weitere vier Minuten später erstmals in Führung. Der VfR kämpfte sich zurück und glich kurz vor der Pause zum 3:3 aus.
Im zweiten Spielabschnitt hatten wir den besseren Start und konnten durch unseren Neuzugang Simon Schaffrath die erneute Führung erzielen (29.). Danach ging es hin und her und beide Teams hatten gute Chancen auf weitere Tore. Lange Zeit hatte unsere Führung Bestand, doch der letztlich verdiente Ausgleich in der 47. Minute war das i-Tüpfelchen auf diesem sportlich fairen Wettstreit, in welchem die Kinder das Sagen auf dem Platz hatten. Nach dem obligatorischen Neun-Meter-Schießen verabschiedete man sich voneinander und so freut man sich schon jetzt auf das Rückspiel.    

   
© TuS Mechernich 1897 e.V.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden!