Drucken
Kategorie: News Fußballjugend
Zugriffe: 1160

Unsere D1-Junioren haben im letzten Spiel der Herbstrunde ein torloses Unentschieden bei der JSG Firmenich/Satzvey/Kommern II erzielt. Genau wie im Hinspiel trennten sich beide Mannschaft Remis und boten den gut 30 anwesenden Eltern und Fans ein munteres Spielchen mit Aktionen auf beiden Seiten.

Auf dem gut bespielbaren Aschenplatz waren es die Hausherren, die mit mehr Ballbesitz und auch den besseren Möglichkeiten in der ersten Hälfte überzeugt haben. Unsere Jungs brauchten ein wenig um in das Spiel zu finden und so musste Trainer Nico Schmitz früh Korrekturen in der Aufstellung und auch in der spielerischen Ausrichtung vornehmen. Dennoch blieb der Gastgeber brandgefährlich und hatte gleich mehrfach Schusspech, dass der Ball nicht auf das Tor kam. Unser Keeper Philipp war zudem erneut auf dem Posten und konnte sich auch zweimal richtig gut auszeichnen. In der Offensive waren es Maxim und Simon die zwei Abschlüsse hatten, aber jeweils nicht das Tor trafen. So war der Pausenstand von 0:0 für uns etwas glücklich.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie ausgeglichener, denn hinten standen wir jetzt besser und so verlagerte sich die Partie ins Mittelfeld. Die Hausherren hatten einen guten Angriff, der am Pfosten endete. Bei uns war es erneut Maxim, der per Kopfball das Tor verfehlte. Kommern kam im Anschluss noch einmal über rechts durch, verfehlte das Tora aber aus spitzem Winkel. Die Partie war insgesamt sehr spannend und alle Spieler kamen sowohl beim Heimteam, als auch bei den Gästen zum Einsatz und das obwohl beide Mannschaften gerne den Sieg geholt hätten. Tore fielen heute aber keine, denn hinten raus, schaffte es auch Kommern nicht mehr sich in Abschlussposition zu bringen. Für uns waren Simon und Luca Ba. noch mit kleineren Torchancen in Erscheinung getreten, die aber auch nicht den Weg ins Tor fanden. So blieb es in einem sehr fairen Spiel am Ende beim 0:0.

Fazit: Für unsere Jungs war es das dritte Spiel in Folge, wo sie kein Gegentor kassierten. Gegenüber den Hinspielen ist das schon einmal eine Steigerung. Kämpferisch hervorzuheben ist das Remis gegen Euskirchen, welches auch dafür sorgt, dass wir aus den fünf Rückspielen einen Punkt mehr geholt haben. Auch die Partie gegen Erft 01, die verdientermaßen die Staffel gewonnen haben, war phasenweise eine Steigerung gegenüber dem ersten Aufeinandertreffen. Mit neun Punkten aus zehn Spielen bleibt es aber am Ende bei Platz fünf dieser Staffel. Das ist noch ausbaufähig, aber das wird im Frühjahr mit Sicherheit auch passieren.