Drucken
Kategorie: News Seniorenfußball
Zugriffe: 281

Manchmal musst Du als Fußballverein einfach auch mal Glück haben und zur richtigen Zeit am richtigen Ort ansässig sein. So geschehen mit unserer TuS im Sommer diesen Jahres. Seit je ist neben unserem Verein auch die Bundeswehr ein fester Bestandteil der Mechernicher Stadtgeschichte. Und da kommt es schon mal vor, das Bundeswehrsoldaten auch noch Fußball spielen können. So auch im Fall von Julian Naumann aus dem hessischen Kirtorf. Julian ist 22 Jahre alt und spielt seit dem Kleinkindalter für FSG Kirtorf (momentan Kreisliga A im Kreis Alsfeld). Durch einen Standortwechsel ist der über 1,90 Meter große Mittelfeldspieler nun für 1,5 Jahre in Mechernich untergekommen und absolviert hier einen weiteren Schritt in seiner persönlichen Laufbahn. Da sein Wohnort und sein Dienstort aber mehr als 200 Kilometer auseinander liegen, haben beide Vereine zusammen kooperiert und Julian zum Einen für die TuS spielberechtigt gemacht und zum Anderen bei seinem Heimatverein gelassen. Möglich ist dies, durch das sogenannte „Zweitspielrecht“, welches aufgrund der räumlichen Trennung und der Spielklassenzugehörigkeit beider Vereine beantragt wurde.

Somit darf Julian für diese Saison (die optionale Verlängerung besteht) für beide Vereine eingesetzt werden.

 

Sein erster Auftritt im Dress der Mechernicher TuS liegt schon hinter dem sympathischen Hessen. So kam Julian beim 3:2 Testspielerfolg über Brauweiler II am 16. August zum Einsatz über knapp 70 Minuten. Als Innenverteidiger machte er dabei einen soliden Job und wir dürfen gespannt sein, was da in der nächsten Zeit noch kommt.

Herzlich Willkommen bei der TuS lieber Julian und mach schon mal das nächste Trainingslager in Kirtorf klar. ;-)