Drucken
Kategorie: News Fußballjugend
Zugriffe: 2271

Bei Nieselregen und niedrigen Temperaturen fanden sich die Teams in Kommern auf dem Rasenplatz ein. In der ersten Halbzeit zeigten die Gäste eine überaus konzentrierte Leistung und kombinierten sich gefällig nach vorne. Die Defensive der Heimmannschaft stand jedoch kompakt. Zweimal Tobias M. und einmal Tobias C. zielten nicht genau genug und der Ball ging am Tor vorbei. Einen schönen Schuss von Anton W. parierte der Torwart glänzend. Tobias C. kam noch zu einer zweiten Gelegenheit und Felix H. hatte kurz vor dem Pausenpfiff eine gute Gelegenheit zur verdienten Führung. Die Gastgeber hatten zwei etwas harmlosere Möglichkeiten. Die Abwehr der Gäste stand gut und ließ hinten nichts anbrennen. So ging es torlos zum Aufwärmen in die Halbzeitpause.

Der zweite Durchgang ging zunächst an die Gastgeber, die nun besser ins Spiel fanden. Die ein oder andere kleine Nachlässigkeit im Aufbauspiel der Gäste unterstütze sie dabei. Unser Keeper Marvin G. war in allen brenzligen Situationen rechtzeitig zur Stelle. Nach etwa zehn Minuten fanden unsere Jungs zu ihrem Spiel aus der ersten Halbzeit zurück. In der 42. Minute war Felix H. auf dem Weg zum Tor, als er im Strafraum von hinten umgestoßen wurde und es zurecht den fälligen Strafstoß gab. Anton W. scheiterte jedoch am glänzend parierenden Heimtorwart. In der 46. Minute die nächsten Riesenchance, diesmal durch Tobias M., der nach einem langen Pass von Leo K. in Szene gesetzt worden war, knapp am leeren Tor vorbeischob. Nur zwei Minuten später verzog Henri D. knapp. Wiederum nur eine Minute später traf Tobias C. nach Kopfballvorlage von Tobias M. nur den linken Pfosten.
Wieder einmal sollte sich eine alte Fußballweisheit bewahrheiten: Wer vorne die Tore nicht macht, wird hinten bestraft! Und so war es in der 54. Minute, als nach einer Ecke der Ball in die Mitte geklärt wurde und der Spieler der Heimmannschaft aus etwa 18 Meter einfach abzog und den Ball unhaltbar in den Winkel knallte.
Die letzten Minuten waren ein wildes Anrennen, um noch den Ausgleich zu erzielen. Leo K. scheiterte in der letzten Minute mit einem direkten Freistoß denkbar knapp.