Drucken
Kategorie: News Fußballjugend
Zugriffe: 2470

Das war wenig bis gar nichts! Mit einer herben 1:8 (0:2) Niederlage bei der SG Kirchheim/Arloff ist die C-Jugend der JSG Mechernich/Feytal/Weyer aus dem Kreispokalwettbewerb ausgeschieden. Das Aus im Viertelfinale geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung, denn es waren einfach zu wenige Momente dabei, die aus Gästesicht genießbar waren. Der Gesamtauftritt war eher lust- und motivationslos, sodass man nach der Partie nur noch dem Gegner gratulieren durfte.



Die Einheimischen zeigten eine hohe Spielfreude und erarbeiteten sich eine Vielzahl an Chancen, wenngleich die Abschlüsse in Hälfte eins vermehrt aus der Distanz kamen und selten das Ziel fanden. Dennoch waren die Grün-Weißen von Beginn an in der Partie und trafen vor der Pause zwei- und nach dem Wechsel mit fast jeden Versuch sechsmal ins Netz. 
Den Gästen blieb in vielen Szenen nur das Nachsehen und so reichte es nur zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Felix Bartsch, welchem immerhin ein starkes Solo von der Mittellinie aus gelang und welches er erfolgreich zum 1:6 abschloss. Davor und danach war man selten präsent in den Zweikämpfen und es fehlte zudem an Laufbereitschaft und Willen. Leider war im Spielverlauf kein Aufbäumen zu erkennen, sodass man sich nahezu dem Schicksal ergab. 

Die Hausherren erreichten verdientermaßen das Halbfinale und dürfen sich jetzt auf die JSG Erft 01 freuen. Für unsere Jungs geht es bereits morgen Abend in der Liga weiter. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel trifft man in Nierfeld auf die II. Mannschaft der JSG Oleftal-Nierfeld-SG92. Da muss wieder das Meisterschaftsgesicht gezeigt werden um nicht erneut das Nachsehen zu haben.