Drucken
Kategorie: News Fußballjugend
Zugriffe: 230

Am Ende musste sich die A-Jugendmannschaft von Trainer Mirko Lepartz klarer geschlagen geben, als es lange den Anschein hatte. Die Jungs gingen nach der 0:4 (0:1) Niederlage enttäuscht vom Rasen, obwohl sie ein anständiges Fußballspiel mit viel Tempo und packenden Zweikämpfen hinter sich gebracht hatten. Spielerisch waren die Gäste spätestens im zweiten Durchgang überlegen, sodass der Sieg für die jungen Kuchenheimer auch verdient ist. Allerdings tat sich die JSG Erft 01, bei der viele Akteure aus der zweiten Reihe oder den B-Junioren zum Einsatz kamen, im ersten Spielabschnitt schwer. So richtigen Dauerdruck konnten die Gäste vor ca. 50 Zuschauern nicht aufbauen, denn unserem Team gelang es immer wieder für Entlastung zu sorgen. Die Gäste hatten zwar ein leichtes Chancenplus, scheiterten aber entweder an den eigenen Nerven oder an Keeper Freddy Stoboy. Die größte Möglichkeit hatte aber der Gastgeber in persona von Pascal Weiss, der mit einem Schuss aus 18 Metern den Gästetorwart Jan Beyers zu einer starken Parade zwang. Leider fehlten zwei Minuten um das torlose Unentschieden in die Pause zu retten. Luke Bungart hatte sich vor das Tor geschlichen und wurde glänzend von Timo Quast in Szene gesetzt. Bungart brauchte nur noch zum Pausenstand von 0:1 einschieben.

Nach dem Wechsel ließen die Kräfte der Hausherren zusehends nach und auch das Zweikampfverhalten war nicht mehr so, wie es gegen einen solchen Gegner hätte sein müssen. In das letzte Drittel des Spielfelds kam man im zweiten Spielabschnitt kaum noch, da die Gäste aber auch die Schlagzahl erhöht hatten. Hinzu kam, dass man früh das 0:2 durch Pedro Brigagao kassierte, sodass auch die Körperspannung nachließ (52.). Danach sah man einige Minuten kaum Torraumszenen, weil sich die beiden Gegner neutralisierten. Foulspiele und leichte Unsportlichkeiten rückten in der Vordergrund. Schiedsrichterin Lisa Reinecke lag bei ihren Entscheidungen oft richtig und zog die fünf gelben und die eine rote Karte an der richtigen Stelle. Der Platzverweis für Torben Hörnchen nach 80. Minuten war berechtigt, sodass man in Unterzahl das Spiel beenden musste. Hinten raus traf Timo Quast noch per Foulelfmeter und mit einem sehenswerten Flachschuss (88. und 90.+2) zum Endstand, eines leicht zu hoch aber sicherlich verdienten Auswärtssieges seines Teams. Erft 01 steht damit im Viertelfinale und trifft am 10. September auswärts auf die JSG Erfthöhen/Keldenich/Scheven, während unser Team sich jetzt auf die Herbstrunde einstellen kann. Ruft man diese Leistung gegen die Kreisvertreter ab, dann wird die Lepartz-Elf eine gute erste Halbserie spielen.