Drucken
Kategorie: News Fußballjugend
Zugriffe: 238

Trennte man sich im ersten Testspiel noch 5:5 Unentschieden, so war das nur zwei Tage später angesetzte Rückspiel eine klare Sache für die Mechernicher A-Junioren. Die Fehler des ersten Spiels wurden vor der Partie angesprochen und die Jungs zogen ihre eigenen Schlüsse aus Spiel eins. Die Abwehr war dieses Mal schon deutlich besser organisiert und die Umschaltbewegung wurde noch besser umgesetzt. Der Übergang von Defensive in die Offensive lief insgesamt deutlich besser, wobei auch in diesem Spiel die erste Viertelstunde noch zu verhalten agiert wurde. Danach legte sich aber der Respekt und das Zweikampfverhalten wurde zusehends besser. Die wichtigen Bälle wurden im Mittelfeld erkämpft und dann ging die Post nach vorne ab. Man of the Match war zweifelsohne Torben Hörnchen, der gleich vier Tore erzielte. Den letzten Treffer steuerte Neuzugang Cedric Kratz kurz vor dem Ende bei.

Trainer Mirko Lepartz, der bei dem Spiel zwar nicht vor Ort war, ließ sich aber dennoch auf beide Partien mit der JSG Zwanzig 18 gesehen, zu einem positiven Fazit hinreißen. "Wir haben in zwei Spielen gegen eine Mannschaft, welche in dieser Saison in der Bezirksliga spielt, zehn Tore geschossen. Das ist eine sehr starke Leistung und zeigt, zu was die Jungs in der Lage sind".