Drucken
Kategorie: News Fußballjugend
Zugriffe: 816

Mit einer knappen 1:2 (0:1) Niederlage gegen unsere Freunde der SG Kirchheim/Arloff/Flamersheim endete das erste Testspiel für unsere C-Juniorenmannschaft nach Corona. 
Insgesamt war es erst der zweite Vergleich auf dem nun dann doch sehr großen Spielfeld mit elf Spielern gleichzeitig in einer Mannschaft. Leider stand nur ein Auswechselspieler und so wurde es trotz der Vorverlegung auf den Samstagmorgen ein richtig heißer Tanz auf dem Rasen am Schulzentrum. 

Die Jungs taten sich im ersten Spielabschnitt schwer und sahen sich sehr in die Defensive zurückgedrängt, doch so richtig Nutzen konnten die Gäste daraus nicht ziehen. Keeper Moritz Bittner bekam nicht viel zu tun und wenn dann doch mal ein Ball in Richtung Tor kam, dann war er da, der Rückhalt unserer Jungs. Leider war die Defensivarbeit zu kraftraubend, sodass nur selten gelungene Aktionen im Mittelfeld und noch weniger in des Gegners Hälfte zu sehen waren. Dennoch waren ein paar Spielzüge dabei, die durchaus hätten Torgefahr bringen können. Gerade der lange Ball hinter die Abwehr wäre mit entsprechender Konsequenz und der nötigen Antrittskraft durchaus ein Rezept zum Erfolg gewesen. Insgesamt war es im ersten Durchgang aber zu verhalten was wir zeigten. Kurz vor der Pause gab es dann einen berechtigten Handelfmeter als Felix Bartsch den Ball nur noch mit der Hand an die Latte abwehrte. Die Führung wurde unspektakulär mit einem Schuss unter die Latte erzielt. Pausenstand 0:1.

Nach dem Wechsel spielte uns die taktische Neuausrichtung der Gäste, welche es mit einer Dreierkette versuchten, mehr in die Karten. Die Jungs nahmen deutlich aktiver am Spiel teil und suchten ihr Heil im Vorwärtsgang. Es war unsere beste Phase im Spiel und mit etwas Glück wäre nach dem Ausgleich von Johannes Hoffmann auch die Führung möglich gewesen (49.). Niklas Otto hatte aus gut 20 Metern abgezogen, aber nur den Pfosten getroffen (56.). 
Nach der Trinkpause stellten die Gäste wieder auf das alte System um und zeigten gleich ihre Spielfreude wieder. Sie übernahmen die Initiative und drückten auf den erneuten Führungstreffer. Erst stand jedoch die Latte dem entgegen, doch dann war es nach einer Ecke passiert. Wir standen zu weit vom Gegner weg und dieser netzte aus acht Metern wuchtig ein. Doch Aufgeben wollten die Jungs nicht und kamen noch zweimal gefährlich vor das Tor. Johannes hatte Pech als auch er nur den Pfosten traf und den Abpraller nutzte Nils Althausen zum direkten Nachschuss. Der Keeper ahnte aber die Flugbahn und schnappte sich das Leder im letzten Moment.

Am Ende war es eine knappe Niederlage, die mit etwas mehr Mut im ersten Durchgang und etwas mehr Durchschlagskraft im zweiten Abschnitt doch vermeidbar gewesen wäre. Alles in Allem aber ein guter erster Aufgalopp gegen die sympathische Truppe aus Kirchheim.